Silvester 2023/2024 - So wird das Wetter zum Jahreswechsel

- Bettina Harter
Wetter morgen: Wochenstart teils frostig, teils verregnet
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Feuerwerk, Partys oder kleines Beisammensein, das ist in diesem Jahr zu Silvester alles möglich. Doch wie wird das Wetter zum Jahreswechsel 2023/24?

Ende des Jahres wird in Deutschland wieder Silvester gefeiert. Es gibt im gesamten Land zahlreiche Veranstaltungen und wenige Tage dem Jahreswechsel kann wieder Feuerwerk gekauft werden. Fragt sich nur noch, ob auch das Wetter mitspielt. 

Wie wird das Wetter an Silvester 2023/2024?

Nicht selten bildet sich an Silvester dichter Nebel. Insbesondere bei windschwachen Hochdrucklagen und hoher Feuchte ist die Gefahr dicker Nebelfelder besonders hoch. Bei Inversionswetterlagen bleibt die Durchmischung der Luftmassen aus, das heißt die Feinstaubbelastung durch ein mögliches Silvester-Feuerwerk konzentriert sich auf die unteren Luftschichten. 

Die Feinstaubpartikel dienen als Kondensationskerne, wodurch die Nebelbildung begünstigt wird. Vor allem für Autofahrer:innen stellt die Nebelsuppe eine große Gefahr dar, da sich die Sichtweite dramatisch reduziert. 

Regen und Sturm zum Jahreswechsel 

In der Silvesternacht vom 31.12.2023 auf den 01.01.2024 ziehen von Westen her Schauer mit Gewittern und Sturm nach Deutschland. In der Osthälfte gibt es anfangs noch etwas Regen, in Hochlagen Schnee, rasch ostwärts abziehend, anschließend teils größere Auflockerungen und meist trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 0 und 7 Grad. 

Ist Feuerwerk an Silvester 2023/24 erlaubt? 

Privatleute dürfen in diesem Jahr zwar ihr eigenes Feuerwerk zünden. Böllerverbote können Städte und Landkreise aber im Einzelnen festlegen. Einige Städte richten auch weiterhin Zonen ein, in denen Böller verboten bleiben. Hier solltet ihr euch für eure Stadt oder euren Landkreis genauer informieren. 

Naturschutzbund plädierte für zentral durch Gemeinden organisierte Feuerwerke

Angesichts der dramatischen Situation vieler deutscher Kliniken warnten FDP und Grüne im Bundestag bereits letztes Jahr vor einer weiteren Belastung durch Silvester-Böller. "Obwohl ich den Reiz eines Feuerwerks gut verstehe, denke ich, dass wir uns Verletzungen durch Böller zurzeit einfach nicht erlauben können und auch grundsätzlich besser sparen sollten", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Janosch Dahmen, der "Welt" im vergangenen Jahr. 

Zudem wies der Naturschutzbund Nabu in Sachsen-Anhalt auf die Nachteile des Silvesterfeuerwerks für Tiere und Umwelt hin. Neben einer erhöhten Feinstaubbelastung und großen Müllmengen litten besonders Wild- und Haustiere unter dem weit verbreiteten Silvesterbrauch. 

Der Nabu rät: "Auf Feuerwerk in der Nähe von Wildtier- und Vogelschutzgebieten sollte generell verzichtet werden. Gleiches gilt in der Nähe von Fledermausquartieren." Dennoch bedeute das kein absolutes Verbot der Silvestertradition. "Anstelle privater Raketenstarts empfiehlt der Nabu zentral durch Gemeinden organisierte Feuerwerke."

Warum Feuerwerkskörper so schädlich sind, zeigen wir dir in diesem Video:

Feuerwerkskörper sind schädlich für die Umwelt, haben aber auch noch weitere Nachteile.
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Ohnehin zeigt eine vor wenigen Wochen durchgeführte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov, dass die Mehrheit der Deutschen dem alljährichen Böllern an Silvester kritisch gegenübersteht. Mehr dazu in diesem Artikel: Kritik am Silvesterfeuerwerk in Deutschland: Umfrage zeigt skeptische Haltung

Weitere Empfehlungen der Redaktion 

Wir wünschen dir einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2024!

Zur Artikelübersicht
Dieser externe Inhalt steht leider nicht zur Verfügung, da er nicht kompatible Elemente (z. B. Tracking oder Werbung) zum ContentPass-Abo enthält.
Nach oben scrollen