Zeigen Oktober-Bauernregeln das Wetter im Winter an?

- Johanna Lindner
Viele Bauernregeln für den Oktober versprechen Prognosen für das anstehende Winterwetter.
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Viele Bauernregeln im Oktober sollen anzeigen, wie hart der kommende Winter wird. Doch auch für Gärtner:innen gibt es Sprüche, die dabei helfen sollen Pflanzen vor dem ersten Frost zu schützen.

Wie jeden Monat gibt es auch für den Oktober alte Bauernregeln. Diese sollen vor allem das Wetter im Winter anzeigen. Doch auch der Verlauf des Monats und das gesamte nächste Jahr sollen mit Bauernregeln im Oktober prophezeit werden. Andere Regeln befassen sich mit dem Garten im Herbst. 

Bauernregeln im Oktober

  • Regen an Sankt Remigius (1. Oktober) bringt den ganzen Monat Verdruss.
  • Laubfall an Sankt Leodegar (2. Oktober) kündigt an ein fruchtbar Jahr.
  • Regnet’s an Sankt Dionys (9. Oktober), wird der Winter nass gewiss.
  • Nach dem Sankt Gallus-Tag (16. Oktober) nichts mehr im Garten bleiben mag.
  • Gießt es an St. Gallus (16. Oktober) wie ein Fass, wird der nächste Sommer nass
  • Zu Ursula (21. Oktober) muss das Kraut herein, sonst wird’s noch lange draußen sein.
  • Wer Weizen sät vorm Simonstage (28. Oktober), dem trägt er goldene Ähren ohne Frage.
  • Bevor du Simon (und) Judas (28. Oktober) schaust, pflanze Bäume, schneide Kraut.
  • Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter drein. Ist er aber nass und kühl, mild der Winter werden will.
  • Oktober rau, Januar flau.
  • Im Oktober der Nebel viel, bringt im Winter der Flocken Spiel.
  • Warmer Oktober bringt fürwahr, stets einen kalten Februar.
  • Schneit’s im Oktober gleich, wird der Winter weich.
  • Wenn's im Oktober friert und schneit, bringt der Jänner milde Zeit. 
  • Oktoberwind - glaube es mir - verkündet harten Winter dir.
  • Im Oktober Sturm und Wind, uns den frühen Winter kündt.
  • Wie im Oktober die Regen hausen, so im Dezember die Winde sausen.
  • Oktoberregen verspricht ein Jahr voller Segen.

Bauernregeln sollen Wetter im Winter anzeigen

"Wenn's im Oktober friert und schneit, bringt der Jänner milde Zeit."

Der Jänner ist der Januar. Ein Oktober, dessen Mitteltemperatur mindestens 1,5 Grad unter dem Klimadurchschnitt liegt, zieht in zwei von drei Jahren tatsächlich einen milden Januar nach sich. Die Bauernregel stimmt also zu 66 Prozent. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 75 Prozent gibt es dann sogar noch einen milden Februar.

"Im Oktober der Nebel viel, bringt im Winter der Flocken Spiel."

Ein nebelreicher Oktober begünstigt einen schneereichen Winter. Das trifft bisher mit einer Wahrscheinlichkeit von 66 Prozent zu. Die Bauernregel steht in Verbindung mit anderen Sprüchen, die nach einem eher warmen Oktober einen warmen Winter versprechen. Bei dieser Wetterlage gibt es viele Hochdrucklagen im Oktober, bei denen es vormittags und morgens oft Nebel gibt. Beispielsweise 2010 traf das genau ein. Nach einem warmen Oktober mit besonders viel Nebel durften wir uns über weiße Weihnachten freuen. 

"Wie im Oktober die Regen hausen, so im Dezember die Winde sausen."

Statistisch gibt es keinen Zusammenhang zwischen Regen im Oktober und Wind im Dezember. Da nach einem kalten Oktober, aber ein eher milder Winter folgt, könnten sich hier milde Westwindwetterlagen eingeprägt haben. 

Bauernregeln, die den Sommer vorhersagen

"Gießt es an St. Gallus (16. Oktober) wie ein Fass, wird der nächste Sommer nass"

Diese Bauernregeln blickt sehr weit in die Zukunft und trifft nur unter ganz besonderen Umständen zu. Regnet es am 16. Oktober mehr als zehn Liter pro Quadratmeter, folgte in drei von fünf Jahren ein zu nasser Sommer. So war der Sommer 2021 insgesamt zu nass. In Bayern gab es am 16. Oktober 2020 mehr als zehn Liter Regen pro Quadratmeter. In diesem Jahr traf die Bauernregel zumindest für Bayern ins Schwarze. 

Prognose: So wird das Wetter im Oktober

Nach Stum HENDRIK, fielen die Temperaturen. Doch nun steht Deutschland unter Hochdruckeinfluss. Sonne und Nebel wechseln sich ab. 

Wie sich der Oktober entwickelt, siehst du in unserem 16-Tage-Wettertrend:

16-Tage-Wetter: November startet nasskalt und ungemütlich

Hier geht es zur ausführlichen Prognose für den Monat Oktober.

Das könnte dich auch interessieren:

Wetterprognose Herbst 2021

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com! 

Zur Artikelübersicht
Nach oben scrollen