Temperaturmessung nach internationalem Standard

- Redaktion
Temperaturmessung nach internationalem Standard
©

Dazu muss erst einmal die grundlegende Überlegung: Wie werden eigentlich die Temperaturen in der Wetterbeobachtung gemessen?

Die Wetterdienste verwenden unterschiedliche Thermometer. Automatischen Wetterstationen sind mit elektronischen Sensoren bestückt, die kontinuierlich Temperaturen registrieren. Dann gibt es aber auch noch Thermometer, die den früheren Quecksilber- Fieberthermometern ähneln, aber auch noch solche, die kein Quecksilber, sondern Alkohol enthalten.

Alle Thermometer liegen natürlich nicht irgendwie im Freien herum sondern befinden sich entweder in der Thermometerhütte (Alkohol- oder Quecksilberthermometer) oder in entsprechenden "Behältnissen" (elektronische Sensoren). Diese müssen diverse Voraussetzungen
erfüllen, damit die Temperaturangaben sich auf Messungen im Schatten beziehen:

- Die Außenfarbe soll weiß sein, denn die weiße Farbe reflektiert die Wärmestrahlung.
- Sie müssen auch gut durchlüftet sein, denn wir wollen ja nicht die Raumtemperatur der Hütten wissen, sondern die der Umgebungsluft. Daher hat man sich für Seitenwände aus Lamellen entschieden, durch die die Luft streichen kann.
- Vorgeschrieben ist zudem eine Messhöhe von 2 Metern. In unterschiedlichen Höhen würde man keine vergleichbaren Messergebnisse
bekommen.

Thermometerhütten erfordern natürlich Wetterbeobachter, die die Messwerte ablesen. Sie müssen dazu die Tür der Hütte öffnen. Diese
Tür ist auf der Nordhabkugel immer nach Norden ausgerichtet, damit die Messungen nicht durch eventuell einfallende Sonnenstrahlen verfälscht werden. Auf der Südhalbkugel ist die Ausrichtung der Tür entsprechend nach Süden hin.

Derartige genormte Thermometerhütten werden seit über 100 Jahren auf der ganzen Welt benutzt. Die jeweiligen Messungen werden ebenso wie jene Werte der automatischen Wetterstationen in das internationale Messnetz eingespeist und können so von den Wetterdiensten abgerufen werden.
 
 
(Quelle: dwd/nk)
Zur News-Übersicht Wetterwissen

Nach oben scrollen