Rasenpflege im März: Das solltest du beachten

- Marvin Klecker
Wetter 16 Tage: Winterwetter zum Frühlingsbeginn?
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Bei den ersten Sonnenstrahlen zieht es die Hobbygärtner im März wieder ins Grüne. Oft ist die Rasenpflege die erste Aufgabe, die ansteht. Diese Dinge solltest du dabei dringend beachten.

Mit dem März beginnt der Frühling und mit ihm auch wieder die Zeit von Gartenarbeit. Ob Blumen sähen, Unkraut vernichten oder Rasenpflege: Es gibt viel zu tun! Natürlich ist die Gartenarbeit wetterabhängig. Ob dich im März das perfekte Wetter dafür erwartet, zeigen wir dir oben im Video.

Hecken schneiden verboten

Was du dagegen dringend unterlassen solltest, ist das Schneiden deiner Hecke. Denn das ist seit dem 1. März verboten! Was im schlimmsten Fall als Strafe droht, erfährst du hier:

Hohe Strafe: Das musst du in deinem Garten bis zum 1. März erledigen

Befreie den Rasen von Ästen

Daher wäre es am besten, wenn du dich zuerst deinem Rasen widmest. Zuallererst solltest du die gesamte Fläche vom übrigen Herbstlaub und herumliegenden Ästen befreien. Dabei kannst du auch direkt überprüfen, ob und falls ja wo der Rasen über den Winter großen Schaden erlitten hat.

Moos durch Vertikutieren entfernen

Ist das erledigt, empfiehlt sich der Griff zum Vertikutierer. Denn so kannst du das Moos, was sich in den vergangenen Monaten auf dem Grün breitgemacht hat, entfernen. Machst du das nicht, läuft man Gefahr, dass das Moos sich auf die gesamte Fläche ausbreitet und das Gras quasi verdrängt.

Zudem hat das Vertikutieren einen tollen Nebeneffekt. Dadurch wird nämlich auch das abgestorbene Gras entfernt.

Rasenpflege ist wetterabhängig

Ob du direkt schon im März den Rasen mähen solltest, hängt vom Wetter und vor allem vom Niederschlag ab. Falls es schon längere Zeit warm ist, kann man durchaus zum Rasenmäher greifen. Ist es dagegen, wie derzeit, eher kühl, sollte das Gerät eher noch im Gartenhaus verweilen. 

Falls du den Rasen mähen solltest, ist darauf zu achten, das Gras nicht zu kurz zu schneiden. Es genügt, nur um wenige Milli- oder Zentimeter zu kürzen.

Weitere Tipps zur Rasenpflege erfährst du hier:

Rasenmähen: 5 Tipps für die perfekte Rasenpflege

Übrigens: Wenn die Rasenpflege erledigt ist, kannst du dich ans Anpflanzen machen. Welche Pflanzen im März am besten ausgesät werden können, erfährt du hier:

Aussaatkalender März: Das kannst du jetzt im Garten oder auf dem Balkon anpflanzen

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Garten

Nach oben scrollen