Pfingsten 2019: Herkunft, Datum, Wetter

- Redaktion
Pfingsten 2019: Herkunft, Datum, Wetter
© Shutterstock
Pfingstrosen sind ein Zeichen, dass es auf den Sommer zugeht.

Pfingsten, also Pfingstsonntag und Pfingstmontag, sind beliebte Feiertage in Deutschland, an denen gern Sommerwetter genossen wird. Ob die Wettervorhersage für Pfingsten 2019 Hoffnung macht?

Pfingsten findet in diesem Jahre am 09. Juni 2019 statt. Da der Pfingstmontag am 10. Juni 2019 ein Feiertag ist, dürfen wir uns auf ein langes Wochenende freuen. Für viele Schüler geht es anschließend in die Pfingstferien. Und was macht das Wetter zum Pfingstwochenende? Wir klären auf.

Welche Bedeutung hat Pfingsten?

Pfingsten geht auf ein christliches Ereignis zurück. Am Pfingstsonntag wurde demnach der Heilige Geist entsendet - nachdem Jesus zu Karfreitag gekreuzigt, zu Ostern auferstanden und an Himmelfahrt in den Himmel zurückgekehrt ist. Pfingsten bildet mit der Entsendung des Heiligen Geistes den Abschluss der Osterzeit.

Der Name "Pfingsten" kommt dabei aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie "fünfzigster Tag". Pfingsten findet demnach immer am fünfzigsten Tag der Osterzeit, also 49 Tage nach Ostersonntag statt.

Das Pfingstfest, das auch als "Geburtstag der Kirche" bezeichnet wird, zelebrieren viele Christen im Gottesdienst mit anschließender Pfingstprozession. 

Warum wechselt das Datum von Pfingsten?

Da Pfingsten in einem festen zeitlichen Abstand zu Ostern stattfindet, wechselt der Zeitpunkt mit dem des Ostersonntags. Dieser ist wiederum der erste Sonntag nach dem Frühlingsvollmond.

Bedenkt man, dass Ostern damit zwischen dem 21. März und dem 25. April stattfinden kann, ergibt sich der mögliche Zeitraum für Pfingsten: Zwischen dem 10. Mai und dem 13. Juni.

Pfingsten 2019 findet also verhältnismäßig spät statt:

·         Pfingstsonntag: 09. Juni 2019

·         Pfingstmontag: 10. Juni 2019

Für die Schüler aus Baden-Württemberg und Bayern geht es anschließend (vom 11.6. bis 21.6.2019) in die Pfingstferien. In NRW, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und in Berlin haben die Schüler nur einen zusätzlichen Tag (am 11.6.2019) frei.

Das Wetter zu Pfingsten in der Vergangenheit

Das Wetter zu Pfingsten kann verschiedene Facetten annehmen. Von einer südwestlichen Wetterlage mit schwül-heißer Luft und Temperaturen über 30 Grad bis zu einem Kaltlufteinbruch zur Zeit der Eisheiligen mit Frost in den Nächten kann alles dabei sein. Auch die Schafskälte im Juni kann für einen Kaltlufteinbruch pünktlich zu Pfingsten sorgen.

Das Pfingstwetter ist teils auch mit heftigen Unwettern in Erinnerung geblieben. 2014 gab es im Zusammenhang mit Tief ELA in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen unwetterartige Gewitter mit Sturmböen, Starkregen und Hagel. Mehrere Tote waren sogar die Folge, genauso wie beim sogenannten Pfingst-Orkan im Jahr 2003.

Wetterprognose für Pfingsten 2019

Am Pfingstwochenende 2019 gibt es einen kleinen Dämpfer. Von Westen kündigt sich nämlich kühlere Luft an. Vereinzelt können starke Gewitter auftreten. Bei Höchstwerten um 22 Grad wird am Samstag der "Tiefpunkt" erreicht. Am Pfingstsonntag und Pfingstmonat erreichen die Temperaturen aber schon wieder hochsommerliches Niveau. Allerdings kündigen sich dann neue Gewitter an.

In unserem 3-Tage-Trend erklärt unser Meteorologe Gernot Schütz das Wetter am kommenden Pfingstwochenende.

Wetter morgen: 41 Grad möglich! Hitzewelle mit historischem Ausmaß?
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

P.S. Bist Du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur Artikelübersicht

Nach oben scrollen