So krass steigen die Heizungskosten - doch so könnt ihr sparen!
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

So krass steigen die Heizungskosten - doch so könnt ihr sparen!

Viele Menschen sparen bereits Gas, eben weil die Preise so stark steigen. Und in diesem Video erfahrt ihr, wieviel ihr sparen könnt durch ganz einfache Maßnahmen, die euer Leben nicht stark beeinflussen werden. Für diejenigen, die lieber lesen als Videos schauen, ist hier der Text: Die Hälfte aller Wohnungen in Deutschland werden mit Gas beheizt. Das meiste davon kam bisher aus Russland. Doch aktuell ist die Pipeline North Stream 1 entweder ganz abgeschaltet oder der Gasfluss durch die Pipeline wird seitens Russlands stark gedrosselt. Dadurch steigen die Gaspreise seit geraumer Zeit stetig an. Bei einer 30m2 Wohnung mit Gasheizung sind in diesem Jahr die Heizkosten von 226 auf 408 Euro gestiegen. Bei einer 70m2 Wohnung sind es ganze 424 Euro mehr mit einem Gesamtbetrag von¬¬ 950 Euro im Jahr. Bei einer 110m2 Wohnung reden wir gleich von 666 Euro Mehrkosten im Jahr. Doch ob die Zusatzkosten wirklich so hoch ausfallen, liegt zumindest in gewissem Maße in Eurer Hand, denn es gibt einige Maßnahmen, durch die ihr kurzfristig und nachhaltig Heizkosten sparen könnt. Zum Beispiel könnt ihr einfach kürzer duschen und zusätzlich noch einen Wassersparduschkopf anschrauben. Wenn das alle machen würden, dann spart Deutschland 9,8 Terawattstunden Erdgas pro Jahr. Damit ihr euch darunter etwas vorstellen könnt: Im Jahr 2021 haben alle Haushalte in Deutschland 306 Terawattstunden Erdgas verbraucht, d.h. also etwa 3,2% des Gasverbrauches könnte in Deutschland einfach nur durch kürzeres duschen eingespart werden. Schraubt ihr eure Raumtemperatur in einer 70m2 Wohnung um nur 2 Grad nach unten dann könnt ihr 172 Euro pro Jahr sparen, bei einer 125m2 sind es sogar schon 352 Euro pro Jahr die ihr sparen könnt nach jetzigen Schätzungen. Das heißt ihr könnt fast die gesamten Zusatzkosten mit nur einem Handgriff einsparen. Lasst ihr Eure Wohnung zusätzlich noch Wärmesanieren, dann könnt ihr automatisch noch mal jedes Jahr den gleichen Betrag sparen und wenn ihr von Gas auf Wärmepumpen umsteigt dann verdoppelt sich die Einsparung sogar. Das heißt die beste Art und Weise sich kurzfristig auf den Winter vorzubereiten ist das Thermostat jetzt schon um 2 Grad zu reduzieren.

Veröffentlicht: Fr 26.08.2022 | Laufzeit: 02:20 min

Weitere Videos zum Thema Ratgeber: Wohnung


Video-Channels
Nachrichten

Lustige Videos

Ratgeber: Wohnung

Ratgeber: Reisen

Ratgeber: Gesundheit

Ratgeber: Garten

Ratgeber: Essen und Trinken

Ratgeber: Sport

Deutschlandwetter

Die beliebtesten Wetter-Videos

Videos suchen

Filtern nach

Es wurden 64 Videos gefunden.

Weitere Videos anzeigen
Dieser externe Inhalt steht leider nicht zur Verfügung, da er nicht kompatible Elemente (z. B. Tracking oder Werbung) zum ContentPass-Abo enthält.
Nach oben scrollen