Wetter zum kalendarischen Frühlingsanfang 2018

- Bettina Marx
Wetter zum kalendarischen Frühlingsanfang 2018
© dpa
Erwartet uns zum kalendarischen Frühlingsanfang sonniges und warmes Wetter? Die Aussichten machen wenig Hoffnung.

Wann ist kalendarischer Frühlingsanfang? Wird das Wetter in Deutschland sonnig und angenehm warm? Wir blicken auf den Wettertrend für den Frühling 2018.

Aus meteorologischer Sicht hat der Frühling schon begonnen, in wenigen Tagen ist dann auch endlich astronomischer Frühlingsanfang. Das Wetter zeigt sich davon allerdings unbeeindruckt. Statt Frühlingsgefühle steht die nächste Front mit Schnee, Glätte und Regen an.

Wann beginnt der kalendarische Frühling?

Der kalendarische Frühlingsbeginn ist auf keinen festen Tag datiert, sondern richtet sich nach der Tag-und-Nachtgleiche. Während der astronomischen Tag-und-Nachtgleiche - auch Äquinoktium genannt - dauern der lichte Tag und die Nacht exakt gleich lang. Da die Sonne zu diesem Zeitpunkt genau senkrecht über dem Äquator steht, sind Tag bzw. Nacht überall auf dem Globus jeweils 12 Stunden lang. Auf der Erde machen wir allerdings eine andere Beobachtung, wie wetter.com Meteorologe Andreas Machalica im nachfolgenden Video erläutert.

Tag- und Nachtgleiche nicht zum Frühlingsanfang!
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Da der kalendarische Frühlingsbeginn astronomisch definiert ist, ist der kalendarische Frühlingsanfang mit dem astronomischen Frühlingsanfang gleichzusetzen. Das Datum des kalendarischen Frühlingsanfangs auf der Nordhalbkugel schwankt zwischen dem 19., 20. und 21. März. Dieses Jahr fällt der Startschuss für den Frühling am 20. März 2018 um 17:15 MEZ. Der astronomische Frühling dauert drei Monate und endet zur Sommersonnenwende am 21. Juni 2018. 

Wetter zum kalendarischen Frühlingsanfang 2018

Nach dem massiven Wintereinbruch am Wochenende (17. und 18. März 2018) bleiben die Nächte in der kommenden Woche zunächst noch klirrend kalt. Auch tagsüber macht sich nur zögerlich Milderung breit.

Am kalendarischen Frühlingsanfang kommt allerdings schon die nächste Front samt Schnee, Regen und Glätte. Die Wetteraussichten am 20.03.3018 sehen eher spätwinterlich als frühlingshaft aus, wie wetter.com Meteorologe Andreas Machalica in der 3-Tage-Vorhersage analysiert.

Wetterkapriolen im Frühling möglich

Die Temperaturgegensätze innerhalb Europas verschärfen sich im Frühjahr. Dadurch entstehen kräftige Tiefs, die auch das Wetter in Deutschland maßgeblich beeinflussen können. 

Dementsprechend werden uns im Frühling 2018 sowohl schöne als auch unbeständige Witterungsabschnitte erwarten. Denn gerade der April ist für seine Launen bekannt.

Sonnenbrandgefahr nicht unterschätzen!

Trotz des wechselhaften Wetters sollte man die Sonnenbrandgefahr nicht unterschätzen. Durch den steigenden Sonnenstand können sich die Luftmassen im Frühjahr aber immer mehr erwärmen. Sonnenschein und warme Temperaturen locken dann bereits nach draußen. Das tut nach den trüben und kalten Wintermonaten gut. Außerdem werden mit der steigenden Lichtintensität vermehrt die Glückshormone Serotonin und Dopamin ausgeschüttet.

Dennoch unterschätzen viele die Kraft der Sonne. Denn gerade zur Mittagszeit ist die Sonnenbrandgefahr erhöht. Achten Sie daher auch im Frühling auf ausreichend Sonnenschutz. Neben der Sonnenbrandgefahr lauern im Frühling weitere Gefahren.

P.S. Sind Sie auf Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Klima

Nach oben scrollen