Durchbruch gelungen? Deutsche Forscher entdecken Coronavirus-Hemmstoff

- Marvin Klecker
Gegen die Lungenkrankheit COVID-19 gibt es derzeit noch kein spezielles Medikament.
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Bei der Suche nach einem Mittel gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben Forscher der Universität Lübeck eine wichtige Entdeckung gemacht. Gegen die aktuelle Pandemie kann diese aber nicht helfen.

Den Forschern Linlin Zhang und Rolf Hilgenfeld von der Universität Lübeck könnte bei der Suche nach einem potenziellen Mittel gegen das Coronavirus ein Durchbruch gelungen sein. Die beiden konnten ein wichtiges Enzym entschlüsseln, das bei der Vermehrung des Coronavirus eine große Rolle spielt.

Grundlage dafür war die Untersuchung der Struktur der Hauptprotease (d.h. dem Enzym) von SARS-Cov-2; dem Erreger, der für die Corona-Pandemie verantwortlich ist.

Hemmstoff gegen SARS-CoV-2 entdeckt

Durch die Untersuchung des Enzymstrangs konnte ein Hemmstoff gefunden werden, der gegen SARS-CoV-2 anschlägt. Dieser wirkte bereits auch gegen den Erreger MERS-CoV-2, der ebenfalls zu den Coronaviren gehört. 

Übrigens: Die begriffliche Unterscheidung zwischen Coronavirus und SARS-CoV-2 erklären wir dir im folgenden Artikel: 

Coronavirus, SARS-CoV-2 und Covid-19: Wo liegen die begrifflichen Unterschiede?

Vermehrung des Virus wird verhindert

Der von Zhang und Hilgenfeld entdeckte Hemmstoff greift die Hauptprotease Mpro an. Ohne dieses Enzym kann das Virus seine RNA, also sein Erbgut, nicht an fremde Organismen weiterleiten. Dadurch wird die Vermehrung des Virus in den Zellen und damit auch das Fortschreiten der Infektion verhindert.


Mehrfache erfolgreiche Tests

Der Hemmstoff wurde bereits erfolgreich an Labormäusen getestet. Auch Versuche mit Kulturen der menschlichen Lungenzelle lieferten positive Ergebnisse. Zudem soll unser Körper wohl nicht toxisch auf den Hemmstoff reagieren. Dies muss jedoch noch weiter untersucht werden.

Hemmstoff kann aktuelle Pandemie nicht eindämmen

Leider kann die Entdeckung der Forscher die aktuelle Corona-Pandemie nicht eindämmen. Laut Aussage von Hilgenfeld wird es noch mehrere Jahre dauern, bis der von ihnen gefundene Hemmstoff zu einem Medikament, das nachweislich gegen das Coronavirus hilft, entwickelt werden kann. Bis dahin sind noch weitere Forschungen und Untersuchungen nötig.

Weitere Artikel zur Corona-Pandemie findest du auf unserer Coronavirus-Seite.

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Gesundheit

Nach oben scrollen