Wetterphänomene perfekt in Szene gesetzt - Fotografie bei jedem Wetter

- Redaktion
Sternschnuppen zu fotografieren ist nicht einfach.
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Wetter ist immer und überall! Und gerade deshalb ist Wetter in seiner Vielfalt eines der beliebtesten Fotomotive. Wir zeigen Ihnen atemberaubende Aufnahmen rund um das Wetter.

Im Urlaub, im Alltag oder zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten oder Geburtstage - im Zeitalter von Facebook, Instagram und Co. können wir uns Fotos und Selfies gar nicht mehr wegdenken. Wirft man mal einen Blick auf die in sämtlichen Social-Media-Kanälen geteilten Fotos, erkennt man schnell: Wetter ist oft ein großer Bestandteil auf den zahlreichen Fotos - als alleinstehendes Fotomotiv oder als Selfie-Hintergrund!   

Faszination Wetter: Wetter in den Vordergrund rücken

Das Wetter ist so facettenreich, schnelllebig, atemberaubend schön oder faszinierend bedrohlich. Da fällt es den Naturfotografen nicht schwer, das Wetter und die Natur perfekt in Szene zu setzen.

Neben Matthias Kipper und Achim Otto ist Bastian Werner einer unserer Wetterfotografen. Regelmäßig ist er für wetter.com unterwegs und fotografiert die Schönheit des Wetters. So gelangen ihm beispielsweise folgende eindrucksvolle Nebel-Aufnahmen. 

Nebel_Berge_Sonne_Bastian_Werner

Die Täler in Nebel gehüllt, die Bergkämme von der Sonne angestrahlt (Bastian Werner).

Die Bergkuppen ragen wie Inseln aus dem Nebelmeer. Noch beeindruckender ist es, wenn der Hochnebel den Berg überströmt und anschließend wie ein Wasserfall den Berghang herabfließt, wie folgendes Zeitraffer-Video zeigt. Besonders mystisch wirkt Nebel im Zusammenspiel mit Sonnenstrahlen.

Spiel zwischen Regen, Wolken und Sonnenschein

Auch das Zusammenspiel zwischen Sonnenstrahlen und Regen hat ein bekanntes atmosphärisch-optisches Phänomen zur Folge: einen farbenprächtigen Regenbogen! Diese optische Erscheinung entsteht durch Brechung und Reflexion von Sonnenstrahlen an Regentropfen. Manchmal gelingt es den Naturfotografen auch, einen doppelten Regenbogen zu fotografieren. Dabei ist neben dem Hauptregenbogen ein Nebenregenbogen zu erkennen, der infolge zweifacher Reflexion entsteht. Bei einem Nebenregenbogen stehen die Farben in umgekehrter Reihenfolgen zueinander.

Von der Morgendämmerung bis zum Abendrot

Malerische Sonnenaufgänge oder Sonnenuntergänge verzaubern durch die warmen Farben. Das Abendrot kommt durch ein Überwiegen des Rotanteils im Sonnenlicht zustande. Auf dem langen Weg des Sonnenlichtes durch die Atmosphäre wird der kurzwellige Anteil des Lichtes (blau, grün) stärker an Luftmolekülen oder Aerosolen gestreut, wodurch nur noch der langwellige rote Anteil übrigbleibt. Je tiefer die Sonne steht, desto intensiver sind die Farbtöne.                                

Sonne, Strand und Meer sind für viele die perfekte Kulisse für Urlaubsfotos. Die atemberaubende Abendstimmung kommt bei traumhafter Strand-Kulisse besonders gut zur Geltung. 

Nicht nur hierzulande liefert das Wetter eindrucksvolle und vielfältige Fotos. Im hohen Norden beispielsweise kann man Polarlichter beobachten und die magische Stimmung mit dem Foto festhalten. 

Glitzernde Schneekristalle im Winter

Egal zu welcher Jahreszeit -  unsere Wetterfotografen sind immer unterwegs, um die Launen des Wetters mit ihren Kameras zu fotografieren. Ein trister Novembertag bietet genauso schöne Fotomotive wie ein sonniger Frühlingstag oder eine eingefrorene Winterlandschaft. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz und verzaubert auf eigene Art und Weise. 

Wenn der Schnee und die Eiszapfen im Sonnenlicht glitzern, die Seen vom Eis überzogen sind oder Eisblumen am Fenster gefrieren, dann hat der Winter Deutschland fest im Griff. Winterwetter kann so idyllisch sein, wie die tiefverschneite und unberührte Landschaft auf folgendem Foto zeigt.   

Winter_Schnee_Bastian_Werner

Idyllische Winterlandschaft mit Nebel und schimmerndem Sonnenlicht (Bastian Werner).

Doch auch extreme Wetterereignisse wie meterhohe Schneemassen, Blitzeis und klirrende Kälte gehören im Winter dazu. 

Gefährliche Schönheit der Gewitter 

Die wohl eindrucksvollsten Wetterfotos entstehen jedoch oft im Sommer, wenn der Himmel dunkel wird und sich mächtige Gewitterwolken zusammenbrauen. Bei gewitterträchtigen Wetterlagen sind unsere Wetterfotografen auf der Jagd nach extremen Fotomotiven. Aufziehende Gewitter, Blitze, Superzellen und Shelf Clouds bekamen sie bereits vor die Linse. Das folgende Foto zeigt eine sog. Shelf Cloud (auch Böenwalze genannt). Eine Shelf Cloud ist eine walzenförmige Wolke, die durch den Abwind am Rand der Gewitterzelle entsteht.

Shelf_Cloud_Bastian_Werner

Bedrohlich wirkende Shelf Cloud (Bastian Werner).

Im April letzten Jahres gelangen Bastian Werner unter anderem spektakuläre Aufnahmen einer gewaltigen Gewitterzelle. Die Stormchaser machen es möglich, Unwetter festzuhalten und zu dokumentieren. Je bedrohlicher und gefährlicher die Unwetter sind, desto mehr ziehen sie in den Bann. 

Wirbelstürme, Tornados oder Hurrikane sind zudem in den USA eindrucksvolle Wetter-Fotomotive.

Wetter fotografieren: So geht’s! 

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Lust bekommen haben, verschiedene Wetterphänomene zu fotografieren, dürfen wir Ihnen das Buch von Bastian Werner ("Fotografieren mit Wind und Wetter: Wetter verstehen und spektakulär fotografieren!") vorstellen. Was beim Fotografieren bei verschiedenen Lichtverhältnissen zu beachten ist und wie man einmalige Wetterfotos schießt, können Sie in seinem Buch nachlesen. Weitere Bücher, in denen die Themen Fotografie, Wetter und Natur behandelt werden, sind empfehlenswert. Hierzu gehören beispielsweise die Bücher von Tom Ang ("Fotografieren das ganze Jahr: Perfekte Bilder bei jedem Licht und Wetter"), Katja Seidel ("Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung") oder Lance Keimig ("Nachtfotografie und Lichtmalerei: Langzeitbelichtungen, Astro-Landschaftsfotografie, Bildbearbeitung, Malen und Zeichnen mit Licht"). 

Auch Nachtaufnahmen erfordern besondere Kenntnisse. Nur dann gelingt es den Sternenhimmel, den Mond oder Sternschnuppen in den Fokus zu nehmen. Allerdings sind die Bedingungen in Großstädten auf Grund der Lichtverschmutzung ungünstig. Doch fernab der großen Metropolen können tolle Aufnahmen des nächtlichen Himmels und der Milchstraße entstehen, wie folgendes Foto beweist. Weitere Fotos rund um das Wetter können Sie in unseren Bildergalerien bestaunen. 

Nacht_Himmel_Sterne_Milchstrasse_Bastian_Werner

Milchstraße während einer sternenklaren Nacht (Bastian Werner). 

Sie sind selbst begeisterte/r Naturfotograf/in und konnten außergewöhnliche Wetterphänomene im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter einfangen? Dann schicken Sie uns Ihre Wetterfotos gerne über unsere Facebook-Seite zu. Wir freuen uns auf Ihre Impressionen!

Zur News-Übersicht Ratgeber

Nach oben scrollen