Neue Corona-Regeln zu Ostern: Darauf kannst du dich freuen

- Quelle: dpa/wetter.com
Urlaub wegen Corona abgesagt? Das musst du beachten
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Lockerungen der Kontaktbeschränkungen und geänderte Öffnungszeiten der Supermärkte. Zu Ostern gelten in einigen Bundesländern neue Corona-Regeln.

In diesem Jahr wird zu Ostern vieles anders sein als sonst. Das Fest findet unter Bedingungen statt, die uns allen viel abverlangen. Denn aufgrund des Kontaktverbotes und der Ausgangsbeschränkungen sind Familienbesuche vielerorts nicht möglich. Zum Osterfest gibt es in einigen Bundesländern aber Lockerungen. 

1. Diese Corona-Regeln ändern sich zu Ostern

"Eine Pandemie kennt keine Feiertage", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel vergangene Woche. Deshalb sind die Menschen hierzulande aufgerufen, sich auch an Ostern an die strengen Kontakt- und Abstandsregeln zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie zu halten. Persönliche Kontakte zu Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Haushalts sollten so gering wie möglich gehalten werden.

Meckpomm: Ostseeinseln und Seenplatte dürfen doch besucht werden

Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns dürfen nun doch über Ostern Tagesausflüge zu den Ostseeinseln, zur Küste und in die Seenplatte machen. Das Oberverwaltungsgericht Greifswald kippte am Donnerstag überraschend in zwei Eilverfahren das von der Landesregierung verfügte Reiseverbot. Paragraf 4a der entsprechenden Verordnung sei bis zu einer Entscheidung in der Hauptsache außer Vollzug gesetzt worden, teilte das Gericht mit.

Niedersachsen lockert zu Ostern Kontaktbeschränkungen

In Niedersachsen werden die geltenden Kontaktbeschränkungen an Ostern aber zumindest etwas gelockert. So sind private Besuche in abgespeckter Form über die Feiertage nun möglich. Das strikte Verbot von Besuchen von Menschen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, wird in Niedersachsen über die Osterfeiertage aufgehoben. Zugleich appellierte die stellvertretende Krisenstabsleiterin, Claudia Schröder, aber, Besuchskontakte wegen des Infektionsrisikos einzuschränken. Grundsätzlich ist eine Begegnung im Freien einer Verabredung zu Hause vorzuziehen. Große Familientreffen oder Partys bleiben aber auch über Ostern tabu. Mit welchen Strafen du beim Verstoß gegen die bestehenden Corona-Regeln rechnen musst, zeigen wir dir im Artikel "Bis 25.000 Euro Bußgeld: So teuer sind Verstöße gegen Corona-Auflagen".

Erweitert wird mit der neuen Verordnung in Niedersachsen die Möglichkeit zur Teilnahme an Hochzeiten und Beerdigungen, die nun von maximal zehn Menschen aus dem Familien- oder engen Freundeskreis besucht werden dürfen. Außerdem wird die Begleitung Sterbender ermöglicht.  

Sachsen-Anhalt gestattet Familienbesuche zu Ostern in kleinem Rahmen

Auch Sachsen-Anhalts Familien dürfen sich nun doch zum gemeinsamen Osterfest treffen - zumindest im kleinen Rahmen. Gemeint ist damit nicht, dass man mit allen Cousins, Geschwistern und Großeltern eine große Party im Schrebergarten machen soll, so Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne. Wenn aber beispielsweise eine Tochter oder ein Sohn die Mutter besuchen möchte, weil sie sonst allein wäre, dann wird das gerne zugelassen.

Vorige Woche hatten Grimm-Benne und Ministerpräsident Reiner Haseloff noch an die Sachsen-Anhalter appelliert, auch das Osterfest möglichst zu Hause zu verbringen und die Familie zum Beispiel per Videochat zu kontaktieren. 

Pflege und Unterstützung älterer Menschen erlaubt 

In den anderen Bundesländern gelten auch an Ostern strenge Kontaktverbote und Ausgangsbeschränkungen. Wenn aber Eltern oder Großeltern über die Osterfeiertage Hilfe zu Hause brauchen, ist ein Besuch bei ihnen selbstverständlich erlaubt. Besuche in Pflege- und Altenheimen sowie in Krankenhäusern sind allerdings nach wie vor nicht gestattet. Die Gefahr, ältere Menschen anzustecken, ist zu groß. 

Etwas anders ist das bei Besuchen des Lebenspartners - hier gilt eine Ausnahme der Verfügung. Eine zeitliche Begrenzung der Besuche gibt es nicht, auch gemeinsame Spaziergänge sind erlaubt.

2. Ostereiersuche im Grünen muss nicht ausfallen

Für Kinder, die die Befürchtung haben, dass der Osterhase dieses Jahr überhaupt nicht kommen kann, gibt es ebenfalls gute Nachrichten. In Zeiten von Corona muss auf die Ostereiersuche im Grünen nämlich nicht verzichtet werden. Im eigenen Garten ist das selbstverständlich erlaubt. 

Auch Eltern ohne eigenen Garten dürfen in öffentlichen Grünanlagen Ostereier verstecken – sofern es beim Spazierengehen möglich ist, ohne dass die Abstandsregeln verletzt werden. Dennoch wird empfohlen, dieses Jahr die Schlechtwetter-Variante zu wählen und die Ostereier in der Wohnung zu verstecken.

Kinder getrennt lebender Eltern dürfen in beiden Haushalten Ostern feiern

Die Erfüllung des Sorge- und Umgangsrechts vonseiten beider Elternteile wird als "triftiger Grund für das Verlassen der Wohnung" angesehen.

Hier steht eindeutig das Wohl der Kinder an erster Stelle, so dass die Kinder getrennt mit beiden Elternteilen Ostern feiern dürfen.

3. Osterausflüge: Was ist erlaubt, was ist verboten? 

Normalerweise nutzen viele die Osterferien für einen Kurzurlaub in die Ferne. In diesem Jahr müssen touristische Reisen oder Tagesausflüge in benachbarte Länder allerdings ausfallen. Denn noch bis mindestens Ende April gilt eine Reisewarnung der Bundesregierung für touristische Auslandsreisen. Was du beachten musst, falls dein Osterurlaub wegen Corona abgesagt wurde, erfährst du im Video ganz oben im Artikel.

Mit Blick auf das bevorstehende warme Wetter hat sich auch Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen zu den Verhaltensregeln an den Osterfeiertagen in Zeiten der Coronakrise geäußert. "Kleine Ausflüge kann jeder machen - auch nach Brandenburg", sagte Stübgen im Interview des "RBB"-Inforadios am Mittwoch. Touristische Aktivitäten sind zwar auch über die Osterfeiertage verboten, sportliche wie Radfahren hingegen erlaubt. 

Hier sind Fahrten zum Zweitwohnsitz gestattet

Wer eine Zweitwohnung in Brandenburg sowie in Baden-Württemberg, Sachsen oder NRW besitzt, darf das Osterfest in dieser verbringen. Eine Ausnahme war bis Mittwoch der Landkreis Ostprignitz-Ruppin, der ein Einreiseverbot verhängt hatte. Dieses wurde aber inzwischen wieder aufgehoben.

Drastische Maßnahmen gelten indes weiter rund um den Edersee in Nordhessen. Eigentümer von Zweitwohnungen mussten abreisen, da der Landkreis Waldeck-Frankenberg die Nutzung verboten hat. Reisen zu touristischen Zwecken sind hessenweit untersagt.

Ähnlich streng wird in Mecklenburg-Vorpommern vorgegangen: Ordnungsämter kontrollieren Fahrzeuge, die außerhalb des Landes gemeldet sind. Wer einen Zweitwohnsitz hat, wird zur Ausreise aufgefordert.

Für Touristen, Tagesausflügler und Zweitwohnungsbesitzer gibt es in Schleswig-Holstein derzeit ein Einreiseverbot. Wer bereits in seiner Ferienwohnung ist, darf dort bleiben. Das gilt allerdings nicht für Besitzer von Ferienwohnungen auf den Inseln und Halligen. Schleswig-Holsteiner dürfen in ihrem Bundesland noch reisen. Ein arbeitsbedingter Reiseverkehr, Einkaufsfahrten und kleinere Ausflüge wie Spaziergänge und Fahrradfahrten sind ebenfalls erlaubt.

In Berlin und Bayern sind Fahrten zum Zweitwohnsitz nur mit triftigem Grund geduldet. Explizit erlaubt ist in Bayern an Ostern der Aufenthalt in der Kleingartenanlage - allerdings nur mit Familienmitgliedern aus dem eigenen Hausstand. Beim Osterspaziergang musst du aber nicht auf eine Pause oder ein kurzes Sonnenbad auf einer Parkbank verzichten. Die Polizei in Bayern möchte in diesem Fall nicht mehr ganz so streng vorgehen wie zuletzt.

4. Einkäufe vor Ostern: Diese Supermärkte ändern Öffnungszeiten

Ein triftiger Grund, die Wohnung zu verlassen, ist unter anderem der Einkauf im Supermarkt oder im Discounter. Aufgrund der Coronakrise werden vor den Osterfeiertagen erneut Hamsterkäufe erwartet. Um sich auf den Ansturm vorzubereiten, ändern manche Supermärkte zu Ostern ihre Öffnungszeiten.

So öffnet Aldi Süd die Filialen an Gründonnerstag und Karsamstag bereits um 7 Uhr. Auch andere Supermärkte ziehen nach.

5. Kirchen setzen zu Ostern auf Alternativangebote

Die Ostergottesdienste laufen in diesem Jahr ebenfalls anders ab als üblich. Denn ein Besuch von Gottesdiensten in Kirchen ist derzeit verboten. Die Kirchen haben daher einige kreative Ideen entwickelt, um trotz Corona etwas Osterstimmung aufkommen zu lassen:

Gläubige, die in Deutschland einen Gottesdienst miterleben wollen, können dies am Fernseher, Radio oder über das Internet tun. So werden an Karfreitag und Ostern Gottesdienste etwa aus dem Hamburger Michel, dem Kölner Dom, der Dresdner Frauenkirche und dem Münchner Liebfrauendom übertragen. 

In einem Düsseldorfer Autokino werden Ostergottesdienste unter freiem Himmel angeboten. Weil die Teilnehmer in ihren Fahrzeugen bleiben, dürfte eine Ansteckung ausgeschlossen sein. Bis zu 500 Wagen haben Platz. Geplant sind ein ökumenischer Gottesdienst an Karfreitag, ein katholischer am Ostersonntag und ein evangelischer an Ostermontag - jeweils ab 11 Uhr. Die derzeitigen Corona-Verhaltensregeln gelten aber nach wie vor. 

In Rom wird Papst Franziskus bei den Riten, Messen und dem Segen "Urbi et Orbi" am Sonntag (12 Uhr) per Live-Streaming im Netz zu sehen sein.

6. Keine Osterfeuer erlaubt - Waldbrandgefahr erhöht

Neben den herkömmlichen Ostergottesdiensten müssen auch die traditionellen Osterfeuer zu unser aller Schutz ausfallen bzw. verschoben werden. Auf private Osterfeuer im eignen Garten solltest du ebenfalls verzichten. Denn wegen der anhaltenden Trockenheit ist die Waldbrandgefahr hoch.   

Sachsen-Anhalts Umweltministerin Claudia Dalbert bringt es folgendermaßen auf den Punkt: "Wer Waldbrände verhindert, entlastet die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren, die derzeit engagiert bei der Bewältigung der Coronakrise helfen."

Wie das Wetter am Osterwochenende in deiner Region wird, zeigen wir dir in diesem Video: 

Wetter 7 Tage: Schnee und Glätte! Erstes gefährliches Wintertief
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Die Regeln sind also größtenteils etwas gelockert, dennoch wird das Fest natürlich für jeden weiterhin sehr eingeschränkt sein. Trotzdem wünschen wir aus der Wetter.com-Redaktion allen frohe Ostern. Bleibt gesund!

Weitere Themen rund um das Coronavirus:

Alle aktuellen Entwicklungen im Ticker

Karte zeigt alle Coronavirus-Fälle

Infiziert mit Coronavirus: 3 Fälle - 3 Verläufe

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Gesundheit

Nach oben scrollen