Corona-Studie an Schulen: Geringe Infektionsgefahr, aber erhebliche psychische Folgen

- Quelle: Glomex/dpa
Mehrere Studien legen nahe, dass Covid-19 auch Psychosen auslösen kann.
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Bislang waren Schulen in Sachsen zum Glück keine Infektionsherde für Corona. Laut einer Leipziger Studie leiden Kinder allerdings an den psychischen Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Im Zuge einer Leipziger Corona-Studie im Mai und Juni an sächsischen Schulen wurden bei 2600 Schülern und Lehrern keine Infektionen gefunden. 

Covid-19-Infektionsgefahr an Leipzigs Schulen gering

"Die akute Ansteckung lag bei Null", sagte Professor Wieland Kiess vom Leipziger Universitätsklinikum am Montag bei der Vorstellung der Ergebnisse in Dresden. 

Und auch in nur 14 von über 2300 Blutproben fanden sich Antikörper und damit der Hinweis auf eine überstandene Erkrankung. "Die Infektionsgefahr an Schulen sei extrem niedrig in Sachsen." 

Kinder haben wegen der Coronakrise psychische Probleme 

In einer zweiten Studie mit 900 Teilnehmern untersuchten die Experten bundesweit erstmals die psychischen Folgen von Schulschließungen. Laut Kiess führten diese bei Kindern und Jugendlichen zum Verlust von Lebensqualität, noch stärkerer Mediennutzung sowie Zukunftssorgen, wie in diesem Video erklärt wird.


Kultusminister Christian Piwarz kündigte an, dass das neue Schuljahr in Sachsen am 31. August im "Normalbetrieb unter Pandemiebedingungen" beginnt. Eine generelle Maskenpflicht für Schulen "erachten wir momentan nicht als notwendig". 

Nordrhein-Westfalen: Maskenpflicht auch im Unterricht 

Eine Maskenpflicht im Unterricht aller weiterführenden und berufsbildendenden Schulen gilt dagegen in Nordrhein-Westfalen. An Grundschulen soll die Maskenpflicht nicht eingeführt werden, wenn die Schüler auf ihren festen Plätzen im Unterricht sitzen. Das kündigte das Schulministerium am Montag in Düsseldorf an.

Auch Berlin, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg haben angekündigt, im Kampf gegen das Coronavirus eine Maskenpflicht in Schulgebäuden einzuführen. Sie soll jedoch nicht im Unterricht gelten. In Hessen oder Sachsen soll die Maskenpflicht im Ermessen der Schulen liegen.

Corona: Diese Regeln gelten für das neue Schuljahr

In Mecklenburg-Vorpommern - dort hat am Montag die Schule begonnen - gibt es bislang keine Maskenpflicht. Das könnte sich aber noch ändern. 

Auf welche Corona-Regeln sich die Schüler in den jeweiligen Bundesländern einstellen müssen, erfährst du im Artikel "Regulärer Schulbetrieb trotz Corona: Diese Regeln gelten in den Bundesländern".

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Gesundheit

Nach oben scrollen