Nur einzelne Gewitter: Längste Hitzewelle des Jahres kommt

- Bettina Marx
3-Tage-Vorhersage: Von der Sommersonne in den Dauerregen
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Hoch DETLEF sorgt zu den Hundstagen im August für eine neue Hitzewelle in Deutschland. Diese könnte den Prognosen zufolge sogar länger Bestand haben. So verläuft die Hitzeperiode.

Nach einer kurzen Sommerpause steht in Deutschland schon wieder die nächste Hitzewelle bevor. Sie wird den aktuellen Prognosen länger andauern als die letzte. Bis weit in die kommende Woche hinein werden Temperaturen über 30 Grad prognostiziert. 

Hoch DETLEF schickt Spanienhitze zu uns 

Los ging es bereits am Mittwoch (05.08.2020). Ab der Wochenmitte bestimmt nämlich Hoch DETLEF, das sich vom Azorenhoch abspaltet, unser Wetter. Es lenkt Heißluft aus Spanien zu uns nach Deutschland. Wo in Spanien Temperaturen um 40 Grad herrschen, siehst du in unserem Spanien-Wetter: 

Hierzulande kletterten die Temperaturen am Mittwoch verbreitet auf sommerliche 25 bis 29 Grad. Am Rhein konnten sogar schon 30 Grad, die offizielle Marke eines Hitzetages, geknackt werden. 

Jetzt sollten wir also nochmal durchlüften, denn im weiteren Verlauf der Woche wird es Tag für Tag noch heißer. 

Hochsommer-Comeback: Neue Hitzewelle in Deutschland erwartet

Dank DETLEF dominiert in der zweiten Wochenhälfte bis über das Wochenende hinaus deutschlandweit die Sonne. Zum Leid der Natur machen die Tiefdruckgebiete einen großen Bogen um Deutschland.

So sind bei strahlendem Sonnenschein am Donnerstag rund um Köln Spitzentemperaturen um 33 Grad. Die Hitze breitet sich überall in Deutschland aus, selbst in Norddeutschland ist die 30-Grad-Marke im Visier. So auch in Kiel, wo es das erste Mal dieses Jahr so heiß werden könnte.

Es ist das perfekte Badewetter für alle Urlauber, die die Sommerferien an der Nord- oder Ostsee verbringen. Da kaum Hitzegewitter auftreten, steht dem Badespaß in ganz Deutschland nichts im Wege.

Schweißtreibende Temperaturen am Wochenende 

Am Freitag steigert sich die Hitze auf 35 Grad, wobei die höchsten Temperaturen wieder entlang des Rheins vorhergesagt werden. Mit bis zu 38 Grad wird pünktlich zum Wochenende der Hitzehöhepunkt in Deutschland erwartet. Im ganzen Land ist dann Schwitzen angesagt. 

Welche Hitzefehler du bei Temperaturen um 35 Grad vermeiden solltest, zeigen wir dir in diesem Video: 

Einige Hitzefehler solltest du besser vermeiden.
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Die heißesten Regionen liegen am Wochenende in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und NRW sowie Hessen und Brandenburg. In der Sonne fühlt es sich noch heißer an. Aber auch im Norden Deutschlands wird am Samstag der heißeste Tag des Jahres erwartet. Wie heiß es bei dir wird, erfährst du im Video am Anfang des Artikels. 

Hitze bleibt uns auch in der kommenden Woche erhalten

Wie die Wettermodelle berechnen, wird die Hitze bis weit in die nächste Woche hinein anhalten. So gibt es am Dienstag (11.08.2020) Höchstwerte bis 37 Grad. In Frankfurt am Main sind mindestens neuen Hitzetage in Folge möglich. Das wäre die längste hochsommerliche Phase des ganzen Jahres. 

Zudem stehen in den großen Städten und Ballungsräumen Tropennächte mit Temperaturen von mehr als 20 Grad an. 

Allerdings steigt die Gewittergefahr im Laufe der nächste Woche wieder etwas an. Ob mit den Gewittern die Abkühlung naht, siehst du im aktuellen 7-Tage-Trend: 

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Klima

Nach oben scrollen