Wunderwaffe Honig: Süß, lecker und hilfreich

- Marvin Klecker
Mit einfachen Tipps kann man seine Abwehrkräfte stärken.
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Honig wird mittlerweile nicht nur als Süßungsmittel eingesetzt. Auch im Haushalt ist das Produkt der Bienen eine praktische Alltagshilfe.

Honig auf dem Joghurt, auf dem Brot, als Backzutat oder als alternatives Süßungsmittel: In der Küche ist der süße Aufstrich bei vielen gar nicht mehr wegzudenken. Doch auch abseits davon kann Honig ein perfekter Haushaltshelfer sein, der obendrein auch noch gut für unsere Gesundheit sein kann.

Am besten kaufst du jedoch Honig aus der Heimat. So werden die Imker aus der eigenen Region unterstützt und die Transportwege sind kurz, was eine positive CO2-Bilanz zur Folge hat. Übrigens: Die Bezeichnung "Echter Deutscher Honig" bedeutet, dass das Produkt garantiert in Deutschland erzeugt wurde und den höheren Qualitätsstandards, die der Verband vorgibt, entspricht.

1. Honig gegen Husten und Erkältung

So hilft Honig unter anderem gegen Husten. Ein heißer Tee oder eine heiße Milch mit Honig ist schon seit eh und je ein oft verwendetes Hausmittel gegen Halsschmerzen oder eine Erkältung. Die süße Masse wirkt sowohl antibakteriell als auch entzündungshemmend und ist somit die perfekte Ergänzung beim Auskurieren einer Erkältung.

Neben Honig können dir auch andere Lebensmittel bei einer Erkältung helfen:

Erkältung ade! Diese Lebensmittel machen dich wieder fit

2. Honig stärkt die Abwehrkräfte

Doch auch wenn du gesund bist solltest du gelegentlich zu Honig greifen. Denn das Bienenerzeugnis enthält unter anderem Vitamin C, Magnesium, Kalzium, Eisen und Natrium; alles Dinge, die förderlich für das Immunsystem sind. Ein bis zwei Esslöffel Honig täglich genügen, um die Abwehrkräfte zu stärken.

3. Honig gegen trockene Lippen und Haut

Vor allem bei kalten Temperaturen haben einige Personen mit trockenen Lippen zu kämpfen. Anstatt Geld für teure Lippenpflegeprodukte auszugeben, kannst du auch zu Honig greifen, denn der spendet Feuchtigkeit und schafft bei diesem Problem Abhilfe. Übrigens: Auch bei trockener Haut kann Honig auf die betroffene Stelle aufgetragen werden und die Heilung kann beginnen.


4. Honig beseitigt Pickel

Nicht nur bei trockener, sondern auch bei unreiner Haut ist Honig eine gute Alternative zu anderen Pflegeprodukten. Da Honig desinfizierend und entzündungshemmend wirkt, hilft er unter anderem gegen Pickel. Mache ein wenig Honig auf ein Wattestäbchen und gebe es auf die betroffene Stelle.

Ein guter Tipp ist auch ein selbstgemachtes Peeling aus Meersalz und Honig. Diese Mischung spendet deiner Haut Feuchtigkeit und entfernt abgestorbene Hautschüppchen.

5. Honig stärkt und festigt das Haar

Auch für die Haare kann Honig ein wahrer Segen sein. Nicht umsonst sind mittlerweile unzählige Haarprodukte mit Honig versetzt. Denn Honig reduziert Haarschuppen, pflegt das Haar, stärkt es und spendet Feuchtigkeit. 

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Gesundheit

Nach oben scrollen