Nervige Fruchtfliegen: Mit diesen Tricks wirst du sie schnell los

- Redaktion
Nervige Fruchtfliegen: Mit diesen Tricks wirst du sie schnell los
© Pixabay
Fruchtfliegen können im Sommer zur regelrechten Plage werden.

Bei warmen Temperaturen sind Fruchtfliegen in den meisten Haushalten ein leidiges Thema. Sie können zum einen Bakterien übertragen und zum anderen dafür sorgen, dass Lebensmittel schneller verderben.

Das nervige Fruchtfliegen-Problem hat im Sommer so gut wie jeder Haushalt. Viele greifen deshalb auf extra Klebefallen oder Chemie zurück. Das muss jedoch nicht sein.

Deshalb werden Fruchtfliegen so schnell zur Plage

Bio-Müll und Obst ziehen die kleinen Fliegen an. Fruchtfliegen vermehren sich unglaublich schnell. Die Weibchen können bis zu 400 Eier auf einmal legen und haben einen Entwicklungszyklus von nur 14 Tagen. Die legen sie bevorzugt in unseren Obstkörben, weshalb sie unter anderem auch Obstfliegen genannt werden. Sie übertragen Hefen und Bakterien und sorgen außerdem dafür, dass Obst schneller reift.

Die besten Hausmittel - ohne die Fliegen zu töten

Im Netz finden sich einige Hausmittel, die die Frucht- oder Obstfliegen schnell und effektiv vertreiben sollen. Die meisten davon hast du wahrscheinlich schon im Schrank, weshalb sie sich sehr gut eignen. Wir haben hier die besten Tipps und Tricks für dich gesammelt.

Wer die Fliegen nicht töten will, sollte folgenden Trick ausprobieren: Lege eine Bananenschale in eine geöffnete Tüte und warte eine Zeit lang bis sich Fliegen darin gesammelt haben. Anschließend kannst du die Tüte verschließen und draußen wieder öffnen, um die Tierchen wieder in die Freiheit zu entlassen. 

Eine weitere Alternative, bei der die Fliegen ebenfalls wieder freigelassen werden können ist Folgende: Du kannst ein wenig Essig in eine Schüssel geben, der jedoch lediglich den Boden der Schale bedecken sollte. Anschließend solltest du halbierte Weintrauben mit der Schnittfläche nach oben in den Essig legen und das Ganze mit einer Frischhaltefolie bedecken. Steche nun Luftlöcher in die Folie, durch die die Fliegen hinein, aber nicht wieder herauskommen. So kannst du sie wieder in die Freiheit bringen, wenn sich genug Fliegen auf den Weintrauben gesammelt haben.

Fliegenfalle bauen

Wer die Fruchtfliegen bekämpfen möchte, kann Fallen aufstellen. Dazu kannst du Essig zusammen mit ein Wenig Fruchtsaft und Spülmittel in eine Schüssel geben. Der Geruch dieser Mischung zieht die Fliegen an, die dann ertrinken. Statt Essig kannst du auch auf Rotwein, Bier oder Sekt zurückgreifen. Wichtig bei dieser Methode ist, die Schüssel nach dem Einfüllen der Zutaten nicht mehr zu bewegen. Sonst gibt es einen Film am Rand der Schüssel und die Fliegen haben keinen Grund mehr, in die Flüssigkeit zu fliegen. Stelle die Schüssel also am besten erst in die Nähe von Obst oder deinem Bio-Abfall und befülle sie dann.

Statt eine Falle zu bauen: Ursachen bekämpfen

Damit die Fruchtfliegen sich gar nicht erst bei dir Zuhause einnisten und Eier legen, kannst du sie durch ein paar Maßnahmen fernhalten. 

Diese Tipps solltest du beachten, um die Fliegen fernzuhalten:

  • Obst schnell aufbrauchen und möglichst keine Vorräte anlegen.
  • Biomüll häufig leeren.
  • Angebrochenes und bereits sehr reifes Obst solltest du möglichst vermeiden oder es alternativ im Kühlschrank oder einer gut verschlossenen Box aufbewahren.
  • Lasse keine offenen Fruchtsäfte oder Weine offen herumstehen.
  • Wenn möglich, kannst du auch engmaschige Insektennetze an deinen Fenstern anbringen. So kommen auch keine anderen Insekten in dein Zuhause.
  • Tomaten und Äpfel beschleunigen den Reifeprozess von anderem Obst und sollten deshalb nicht in dessen Nähe liegen.

Diese Pflanzen schützen vor Mücken und Wespen

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Ratgeber

Nach oben scrollen