Achtung! Schwere Unwetter drohen in ganz Deutschland

- Sabrina Fuchs
Wetter 7 Tage: Geduld gefragt - bald wird es ruhiger
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Es wird heiß in Deutschland, die erste Hitzewelle rollt an. Dabei steigt jedoch auch die Unwettergefahr. Die Gefahrenzone breitet sich bis zum Wochenende sogar über ganz Deutschland aus.

Die erste Hitzewelle des Jahres erwartet Deutschland. Die Temperaturen werden in den kommenden Tagen einen enormen Sprung nach oben machen. Dabei steigt jedoch auch die Gefahr vor Unwettern. Und die könnten in dieser Woche sogar noch heftiger ausfallen als zuletzt. Vor gut einer Woche hatte vor allem Starkregen in vielen Regionen für vollgelaufene Keller und Unterführungen gesorgt:

Bilanz nach Unwetter-Wochenende

Los geht es mit den neuen Unwettern am Donnerstag. Diese bewegen sich in den Tagen danach einmal quer über Deutschland, sodass jede Region in Deutschland mal im Gefahrenbereich liegen wird. 

Den Wettertrend für die kommenden sieben Tage kannst du dir im Detail im Video am Anfang des Artikels ansehen.  

Fast 40 Grad: Enorme Hitze flutet Deutschland 

Am Mittwoch bleibt es erstmal noch relativ ruhig. Es wird sehr sonnig mit nur vereinzelten Schauern. Auch an den Küsten wird es sommerlich warm mit bis zu 27 Grad. Im Südwesten werden dagegen schon 34 bis 35 Grad erreicht. 

Diese sehr hohen Temperaturen gibt es am Donnerstag nämlich auch im Nordosten Deutschlands mit bis zu 35 Grad. Im Westen können punktuell sogar 37 Grad erreicht werden. Am Freitag kann das Thermometer sogar auf bis zu 38 Grad steigen. Es wird also richtig heiß! Auch die Nächte bringen dann kaum Abkühlung. Tropennächte mit über 20 Grad sind angesagt. 

Übrigens ist auch die Waldbrandgefahr derzeit sehr hoch, vor allem im Nordosten des Landes. Hier ist auf jeden Fall Vorsicht geboten. Bei den sehr hohen Temperaturen kann es sehr schnell zum Waldbrand kommen. 

Das richtige Verhalten bei einem Waldbrand

Vorwarnung! Unwetterzone über ganz Deutschland 

Von Südwesten können bereits am Donnerstag die ersten Gewitter aufziehen.  

Diese Unwettergefahrenzone liegt am Donnerstag noch im äußersten Westen Deutschlands, breitet sich am Freitag und am Wochenende jedoch über ganz Deutschland aus. Die Grafik zeigt, wie sich die Gefahrenzonen von Tag zu Tag verschieben und ausbreiten: 

Im Vergleich zu den letzten Gewittern vor ein bis zwei Wochen ziehen die neuen schneller und bringen diesmal mehr Sturm und sehr großen Hagel mit sich. Dabei entstehen neue Gefahren und es ist höchste Vorsicht geboten. Im Video erfährst du, wie du dich bei einem Gewitter verhalten solltest: 

Am besten behältst du auch unsere Unwetterwarnungen und den Regenradar im Blick. 

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Unwetter

Nach oben scrollen