10 Meter breites Loch: Gehweg im französischen Amiens stürzt plötzlich ein

- Bettina Marx
10 Meter breites Loch: Gehweg im französischen Amiens stürzt plötzlich ein
© Twitter: AmiensMetropole
Ein Loch klafft auf dem Gehweg in Amiens. Die Ursache ist noch unklar.

In Amiens im Norden Frankreichs hat sich ein riesiges Loch im Gehweg aufgetan. Anwohner eines Wohnhauses sowie eine Brasserie mussten sicherheitshalber evakuiert werden.

Für die Einwohner der Stadt Amiens in Nordfrankreich begann der Montagmorgen mit einem großen Schreck. Auf dem Gehweg vor einer Brasserie klafft plötzlich ein riesiges Loch. 

10 Meter breites Loch auf Gehweg - Wohnhaus wurde evakuiert

Auch unter der Terrasse der Gaststätte war ein Teil des Bodens weggebrochen. Wie die Stadt Amiens, die 150 Kilometer nördlich von Paris liegt, auf Twitter mitteilte, wurde das 10 Meter breite und 5 Meter tiefe Loch von einer Polizeistreife entdeckt. 

Nach ersten Erkenntnissen wurde glücklicherweise niemand verletzt. Vorsichtshalber wurde das angrenzende Wohnhaus mit der Brasserie im Erdgeschoss geräumt und das Loch gesichert. Außerdem wurden Gas und Wasser in diesem Gebiet abgestellt.

Ursache ist noch unklar

Die Ursache für den Einsturz des Bodens ist noch unklar. Da viele anliegende Geschäfte geschlossen sind, ist der Zugang zu den Kellern für die Techniker versperrt. Wie "La Voix du Nord" berichtete, gestalten sich die Arbeiten für die Einsatzkräfte daher schwierig. 


P.S. Bist Du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur News-Übersicht Panorama

Nach oben scrollen