Was ändert sich Dezember 2017? Bahn, Gebäudeenergieberatung, AIM

Di 28.11.17 | 15:40 Uhr - Bettina Marx
Diese Infos jetzt teilen
5 bei 1 Stimme
Was ändert sich Dezember 2017? Bahn, Gebäudeenergieberatung, AIM
© dpa
Ab Dezember 2017 verkürzt sich die Reisezeit von München nach Berlin.

Die letzten Gesetzesänderungen des laufenden Jahres stehen an. Vor allem Bahnfahrer dürften sich über die Neuerungen im Dezember 2017 freuen.

Der Jahresendspurt steht an und so bietet auch der Dezember 2017 die eine oder andere Neuerung, die Sie kennen sollten. Außerdem verraten wir Ihnen, was Sie bis Ende des Jahres unbedingt noch erledigen sollten, um Geld zu sparen.

Fahrplanwechsel und neue Schnellfahrstrecke bei der Bahn

Wie jedes Jahr findet bei der Deutschen Bahn im Dezember der Fahrplanwechsel statt. Stichtag ist der 10. Dezember 2017. 

Im Zuge der Umstellung auf den Winterfahrplan wird die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Erfurt und Ebensfeld, eine Gemeinde bei Bamberg, offiziell in Betrieb genommen. Mit rund 300 km/h geht‘s in Zukunft durch den Thüringer Wald. Der ICE Sprinter bringt Sie in weniger als vier Stunden von München nach Berlin. Die Reisezeit auf dieser Strecke verkürzt sich durch die neue Schnellfahrstrecke um zwei Stunden.

Die Reisezeit zwischen Leipzig und München wird ab Dezember 2017 ebenfalls verkürzt. Für diese Strecke müssen in Zukunft nur noch 3 Stunden und 15 Minuten eingeplant werden.

Kündigung von Telefon- und Internetverträgen

Telefon- und Internetanbieter müssen ab dem 1. Dezember 2017 in der monatlichen Abrechnung die Kündigungsfrist des jeweiligen Vertrages angeben. Diese Neuerung betrifft Verträge mit einer Laufzeit von über einem Monat. 

Damit wird eine ungewollte Vertragsverlängerung verhindert.

Gebäudeenergieberater bekommen mehr Rechte

Ab dem 1. Dezember 2017 bekommen Gebäudeenergieberater des Handwerks mehr Rechte. 

Sie dürfen in Zukunft Anlässe (beispielsweise die Reparatur von Heizung, Dach oder Fenster) nutzen, um gebäudeindividuelle Sanierungsfahrpläne zu erstellen. Bisher war eine anlassbezogene Beratung nicht möglich. 

AOL Instant Messenger wird abgeschaltet

Nach über 20 Jahren wird der AOL Instant Messenger (AIM) eingestellt. Am 15. Dezember ist Schluss mit dem Chat-Dienst, der im Zeitalter von WhatsApp und Facebook-Messenger mit den modernen Chat-Diensten nicht mehr konkurrieren kann.

Auch die Buddyliste - mit der die AIM-User sehen können, ob Freunde online sind - und die Nutzerdaten werden dann gelöscht. Verschickte Dateien oder Chat-Protokolle können noch vor dem 15. Dezember 2017 gesichert werden. Lediglich die @aim.com-Mailadressen sollen weiterhin aktiv bleiben.

Das sollten Sie bis zum 31. Dezember 2017 erledigen  

Neben den Gesetzesänderungen und Neuerungen im Dezember 2017 haben wir weitere Tipps, mit denen Sie zum Jahresende Geld sparen können.

Noch bis zum 31. Dezember 2017 kann das Kindergeld rückwirkend für vier Jahre beantragt werden. Daher sollten Sie noch in diesem Jahr tätig werden, denn ab 2018 wird das Kindergeld nur noch für sechs Monate rückwirkend ausgezahlt. 

Verliebte sollten noch vor dem 31. Dezember heiraten, um die steuerlichen Vorteile des Ehegattensplittings im laufenden Jahr zu nutzen. Vor allem Eheleute mit unterschiedlichem Einkommen profitieren von der Steuererstattung. Gibt man sich 2018 das Ja-Wort, wird man steuerlich erst 2018 begünstigt.

Passend dazu
Diese Infos jetzt teilen
5 bei 1 Stimme
Wetternews per WhatsApp Zur News-Übersicht Ratgeber
Nach oben scrollen