Was ist ein Tornado?

Was ist ein Tornado?

Tornado: Definition

Ein Tornado ist ein schlauchförmiger wandernder Wirbelwind auf dem Festland mit einem Durchmesser von weniger als 100 m und sehr kurzer Lebensdauer und Weglänge. Aufgrund extremer Windstärken hinterlassen Tornados häufig eine Schneise der Verwüstung. Sie weisen die höchsten auf der Erde bekannten Windstärken auf. In ihrem Zentrum (Auge) herrscht ein extremer Unterdruck, der Häuser explosionsartig bersten lässt. Tornados sind eine typische klimatische Erscheinung Nordamerikas, sie treten aber auch in Deutschland und anderen Regionen der Welt auf.

Im Juni 2016 wütete ein Tornado in der Hansestadt Hamburg. Mehr über die Hintergründe für diese Tornadoentstehung finden Sie im folgenden Video:

Alex extrem: Von der Konvergenzlinie zum Tornado

Diesen Eintrag jetzt teilen:
Artikel bewerten!

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

T

Alle Begriffe von A bis Z
Nach oben scrollen