Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Gefrorener See: Wie dick muss das Eis sein?

Kaum ist es kalt und die Seen frieren zu, zieht es Menschen auf das Eis. Aber das birgt großere Gefahren. Wenn Sie allein unterwegs sind, sollte das Eis mindestens eine Dicke von 8 Zentimetern besitzen, für Gruppen gilt das Richtmaß von 10 Zentimetern Eisdicke. Ab rund 20 Zentimetern können sogar Autos oder andere Fahrzeuge von einer Eisdecke getragen werden. Um eine begehbare Eisdecke zu bekommen, muss es bestimmte Voraussetzungen beim Wetter geben: Die Lufttemperatur sollte tagsüber bei unter dem Gefrierpunkt liegen, nachts ist mäßiger bis strenger Frost von unter minus 10 Grad am besten. Dabei sollte aber immer beachtet werden, ob sich das Gewässer eventuell in der Sonne befindet und ob es ein fließendes Gewässer ist. Beides sorgt für eine etwas dünnere Eisschicht. Schnee auf dem Eis und unterirdische Quellen haben den selben Effekt. Wichtig ist daher: Betreten Sie ausschließlich Seen, Flüsse und sonstige Wasserflächen, die offiziell freigegeben wurden. Gehen Sie niemals allein auf das Eis, sondern immer in Begleitung anderer. Gibt das Eis Geräusche von sich, sollten Sie es verlassen. Das Einbrechen in einen See kann mithilfe von Langlaufski verringert werden. Falls es doch zum Einbruch kommt, sollte der Helfer nicht zu nah an das Loch heran gehen, idealer Weise robbt er sich ohnehin zur Stelle, am besten mit einer Leiter, die das Gewicht auf der Eisoberfläche besser verteilen kann. Parallel sollte direkt der Notruf 112 alarmiert werden.

Veröffentlicht: So 15.01.17 | Laufzeit: 03:39 min

Weitere Videos zum Thema Ratgeber: Sport
Dieses Video jetzt teilen
Video bewerten
Passend dazu

Die beliebtesten Wetter-Videos

Videos suchen

Filtern nach

Es wurden 39 Videos gefunden.

Weitere Videos anzeigen
Nach oben scrollen