Steppenklima

Steppenklima

In der Steppe ist es noch nicht zu trocken für das Wachstum von Pflanzen.

Nicht zu trocken für Vegetation

Steppenklima bezeichnet ein durch Hochdrucklagen geprägtes, kontinentales, trockenes Klima mit warmen oder heißen Sommern und kalten Wintern.  Der jährliche Niederschlag ist noch ausreichend, dass eine regelmäßige Vegetation möglich ist und bleibt oberhalb einer definierten Trockengrenze, die das Steppenklima vom Wüstenklima unterscheidet. Die Jahresniederschlagsmengen liegen in Regionen mit Steppenklima zwischen 300 – 450 mm.

Steppenklima mit Schnee

Im Winter kann für 50-150 Tage eine geringe Schneedecke liegen. Teile Äthiopiens, das Hochland von Anatolien (Türkei) und der mittlere Westen der USA zeigen die Charakteristika vom Steppenklima.

Diese Infos jetzt teilen
Artikel bewerten
Wetternews per WhatsApp

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

S

Alle Begriffe von A bis Z
Nach oben scrollen