Unwetterwarnung Bayern

Stadt Kaufbeuren Stadt Schwabach Stadt Amberg Stadt Kempten/Allgäu Stadt Memmingen Stadt Weiden Stadt Erlangen Stadt Ingolstadt Stadt Nürnberg Kreis Lindau Kreis und Stadt Fürth Kreis Fürstenfeldbruck Kreis Starnberg Kreis Neu-Ulm Kreis Ebersberg Kreis Lichtenfels Kreis Altötting Kreis Dachau Kreis Erlangen-Höchstadt Kreis Wunsiedel Kreis Forchheim Kreis Kronach Kreis und Stadt Coburg Kreis Kulmbach Kreis Kitzingen Kreis Neuburg-Schrobenhausen Kreis Pfaffenhofen an der Ilm Kreis Günzburg Kreis Miltenberg Kreis Aichach-Friedberg Kreis Landsberg am Lech Kreis und Stadt Aschaffenburg Kreis Freising Kreis Dillingen an der Donau Kreis Berchtesgadener Land Kreis Mühldorf Kreis Miesbach Kreis Nürnberger Land Kreis Erding Kreis Deggendorf Kreis Dingolfing-Landau Kreis Roth Kreis und Stadt Schweinfurt Kreis Weilheim-Schongau Kreis und Stadt München Kreis Freyung-Grafenau Kreis Garmisch-Partenkirchen Kreis Weißenburg-Gunzenhausen Kreis Regen Kreis und Stadt Hof Kreis Haßberge Kreis Kelheim Kreis und Stadt Würzburg Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen Kreis Rhön-Grabfeld Kreis Tirschenreuth Kreis Unterallgäu Kreis und Stadt Augsburg Kreis Bad Kissingen Kreis Eichstätt Kreis Donau-Ries Kreis und Stadt Bamberg Kreis Rottal-Inn Kreis und Stadt Straubing Kreis Neustadt Aisch - Bad Windsheim Kreis Amberg-Sulzbach Kreis Ostallgäu Kreis Neumarkt Oberpfalz Kreis und Stadt Landshut Kreis und Stadt Bayreuth Kreis Main-Spessart Kreis und Stadt Rosenheim Kreis und Stadt Regensburg Kreis Traunstein Kreis Schwandorf Kreis Oberallgäu Kreis Cham Kreis Neustadt Waldnaab Kreis und Stadt Passau Kreis und Stadt Ansbach

Bitte wählen

loading
19. Dezember 2014 | 02:29 Min.
Wetter-Update: Turbulenzen gehen weiter

WARNLAGEBERICHT für Bayern

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Samstag, 20.12.2014, 04:30 Uhr

Ab Mittag von Norden zunehmend Schauer, teils auch als Schnee, einzelne Gewitter möglich. Im Flachland starke bis stürmische Böen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Sonntag, 21.12.2014 04:30 Uhr

Zwischen einem Hochdruckgebiet über dem östlichen Atlantik und einem nordeuropäischen Tief strömt etwas kältere Meeresluft heran.

Heute Früh tritt vor allem in höheren Lagen Oberfrankens und der Oberpfalz stellenweise GLÄTTE durch überfrierende Nässe auf.

Ab dem Vormittag nimmt der Wind zunächst im Bergland zu. Dabei kommt es in den Kammlagen der Mittelgebirge und in höheren Lagen der Alpen zunehmend zu SCHWEREN STURMBÖEN bis 100 km/h aus West. In exponierten Gipfellagen sind auch ORKANARTIGE BÖEN über 110 km/h möglich. Im Flachland muss ab Mittag mit BÖEN zwischen 55 und 75 km/h aus West gerechnet werden. In freien Lagen sind zeitweise auch STURMBÖEN um 85 km/h dabei. Im Nordosten können einzelne GEWITTER auftreten, die ebenfalls mit STURMBÖEN verbunden sein können. Im Laufe der Nacht schwächt sich der Wind von Nordwesten her langsam ab.

In den nördlichen und östlichen Mittelgebirgen ist ab Mittag oberhalb von etwa 700 m gebietsweise GLÄTTE durch geringen NEUSCHNEE möglich. Am Abend setzt an den Alpen mäßiger SCHNEEFALL ein. Oberhalb von 700 m sind bis Sonntagfrüh 1 bis 5 cm, am westlichen Alpenrand oberhalb von 1000 m um 10 cm NEUSCHNEE möglich. Entsprechend kommt es zu GLÄTTE durch Schnee oder Matsch.

Nächste Aktualisierung:
Spätestens Samstag, 20.12.2014, 06:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RZ München, Bilgeri

Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Ihr Wettervideo

Süd-Osten

Erhalten Sie hier aktuelle Wetterinformationen für Ihre Region kompakt und informativ in einem Video. Mit dem Regionalwetter für den Süd-Osten immer bestens über die Wettersituation informiert. Moderiert von unseren Meteorologen bietet das Regionalwetter für den Süd-Osten neben detaillierten I...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie wetter.com
| Mehr
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen