Unwetterwarnungen Baden-Württemberg

Niederschlagsradar
Kreis Ludwigsburg Kreis Konstanz Stadt Baden-Baden Stadt Mannheim Stadt Stuttgart Kreis Tübingen Kreis Böblingen Kreis Heidenheim Kreis Esslingen Kreis Göppingen Bodenseekreis Kreis Emmendingen Enzkreis und Stadt Pforzheim Kreis Ludwigsburg Kreis Tuttlingen Kreis Rottweil Kreis Lörrach Kreis Calw Hohenlohekreis Kreis Konstanz Kreis Freudenstadt Rems-Murr-Kreis Kreis Rastatt Zollernalbkreis Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Reutlingen Kreis Waldshut Neckar-Odenwald-Kreis Kreis Sigmaringen Rhein-Neckar- Kreis und Stadt Heidelberg Kreis und Stadt Heilbronn Kreis und Stadt Karlsruhe Main-Tauber-Kreis Kreis Biberach Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm Kreis Schwäbisch Hall Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg Ostalbkreis Kreis Ravensburg Ortenaukreis
keine Warnung
Wetterwarnung
Markante Wetterwarnung
Wettervorwarnung
Unwetterwarnung
Extreme Unwetterwarnung

Warnlagebericht für Baden-Württemberg


für Baden-Württemberg


ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 12.02.2016, 10:30 Uhr

Vorübergehend Sonne, ab Mittag von Südwesten dichte Wolken. Nachts
teils Regen, teils Schnee - Glätte.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis
Samstag, 13.02.2016, 10:30 Uhr:

Vorübergehend herrscht schwacher Hochdruckeinfluss. Mit einem sich
abschwächenden Tief über Nordfrankreich strömt heute Abend und in der
Nacht zum Samstag von Südwesten her feucht-milde Luft heran.

In der Nacht zum Samstag fallen im Schwarzwald 5 - 10, in Staulagen
des Südschwarzwaldes lokal bis 15 cm Neuschnee. Auf der Alb und im
Allgäu kommen 2 - 5 cm zusammen, vom Odenwald bis zur Frankenhöhe ist
es meist weniger. Außer im südlichen Oberrheintal ist überall mit
Glätte zu rechnen, lokal und kurzzeitig auch durch gefrierenden
Regen.

Am Samstag kommen im höheren Bergland 1 bis 5, in den höchsten Lagen
des Südschwarzwaldes bis 10 cm nasser Schnee dazu.

Nächste Aktualisierung:
spätestens Freitag, 12.02.2016, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Martin
Schwienbacher

Nach oben scrollen