Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Montag, 25.05.2015, 11:40 Uhr

Im Süden und Südosten einzelne Gewitter mit Starkregen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 26.05.2015, 11:00 Uhr:

Ein atlantischer Tiefausläufer zieht heute von Nordwestdeutschland weiter in den Südosten und führt frische Meeresluft heran. Heute kommt der schauerartige Regen weiter südostwärts voran, lässt im Norden und Westen aber rasch wieder nach. Dort gibt es dann nur noch vereinzelte kurze Schauer, am ehesten an der Nordsee, die aber nicht warnwürdig sind. Im Süden und Südosten entwickeln sich ab Mittag örtlich kräftigere Schauer, die etwa von der Pfalz bis zur Lausitz und südöstlich davon von einzelnen Gewittern mit Starkregen über 15 Liter pro qm in kurzer Zeit und kleinkörnigem Hagel begleitet werden können. Ganz vereinzelt ist dabei auch heftiger Starkregen über 25 mm (Unwetter) nicht ausgeschlossen, aber eher unwahrscheinlich.

In der Nacht zum Dienstag fällt in der Südhälfte, am ehesten südlich der Donau, noch gebietsweise schauerartiger Regen, vereinzelt auch mit Gewittern, wobei lokal eng begrenzt auch Starkregen über 20 mm in 3 bis 6 Stunden auftreten kann. Auch sonst kann es vereinzelt Schauer geben, die aber nicht mehr warnwürdig sein sollten.

Am Dienstag stauchen sich die Regenwolken im Südosten an den Alpen. So kann es dort örtlich Dauerregenmengen über 30 mm geben. Ansonsten fallen bei wechselnder Bewölkung mit Aufheiterungen besonders im Norden und Osten einzelne Schauer. Der Wind frischt an der Nordsee besonders auf den Inseln und an der Westküste Schleswig-Holstein auf mit starken Böen über 50 km/h (Stärke 7). Auch an der Ostsee kann es besonders von Fischland bis Rügen starke Böen geben. Sonst sind meist keine Warnungen erforderlich.

Warnung vor Gewitter:
Im Süden örtlich Gewitter mit Starkregen über 15 Liter pro qm in kurzer Zeit.

Nächste Aktualisierung:
spätestens Montag, 25.05.2015, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden

Unwetter teilen Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen