Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Samstag, 28.03.2015, 18:57 Uhr

An der Nordsee starke bis stürmische Böen, im Bergland teils schwere Sturmböen. Ab der Nacht im Süden und Westen gebietsweise Dauerregen, im Schwarzwald und im Oberallgäu auch ergiebig (Unwetter).

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Sonntag, 29.03.2015, 16:00 Uhr:

Von Westen her wird der Vorhersagebereich heute Nacht vom Frontensystem eines zur Norwegischen See ziehenden Tiefdruckgebietes überquert. Nach kurzer Wetterberuhigung folgt am Montag bereits das nächste System.

Heute Abend und in der Nacht zum Sonntag gibt es an den Küsten, vor allem im Nordseeumfeld, anfangs noch starke bis stürmische Böen (Bft. 7 bis 8) aus Südwest, später nimmt der Wind dort vorübergehend ab. Ansonsten ist zunächst nur in den Kamm- und Gipfellagen der Mittelgebirge und auf den Alpengipfeln mit Sturmböen, später auf exponierten Gipfeln auch mit schweren Sturmböen (Bft. 9 bis 10) aus Südwest zu rechnen. In den Frühstunden frischt der Wind dann auch im Westen und Süden auf und es können in freien Lagen sowie im Alpenvorland erste starke Windböen auftreten. Der Regen bzw. einzelne Schauer weiten sich auch auf die Osthälfte aus, die Mengen bleiben aber unterhalb der Warnschwellen.

Am Sonntag verstärkt sich der Regen im Tagesverlauf von Nordwesten her und vor allem in den Weststaulagen der Mittelgebirge sowie später auch der Alpen (Oberallgäu) kommen größere Mengen zusammen. Somit ist dort für viele Regionen die Ausgabe einer Warnung vor markanten Dauerregen (Mengen über 30 mm/24 h bzw. über 40 mm/48 h) angedacht mit Laufzeiten von 24 bis 48 Stunden. Im Schwarzwald und im Oberallgäu können im Zeitraum Sonntag bis Dienstag, also innerhalb von 72 Stunden, vor allem in Staulagen deutlich mehr als 90 mm fallen, womit die Kriterien für eine Unwetterwarnung überschritten wären. Entsprechende Warnungen wurden bereits ausgegeben.

Der Wind legt vor allem in der Mitte und im Süden weiter zu. Vor allem nachmittags und abends gibt es dort recht verbreitet starke bis stürmische Böen aus Südwest. Auf den Bergen ist mit Sturm- oder schweren Sturmböen (Bft. 9 bis 10) zu rechnen, auf exponierten Gipfeln mit Orkanböen (Bft. 11 bis 12). Nachmittags, abends und in der ersten Nachthälfte zum Montag kann es bevorzugt im Nordwesten, Westen und in der Mitte auch Gewitter mit Graupel geben. Vor allem bei linienhaft organisierten Gewittern sind dann auch in den Niederungen Sturm- oder schwere Sturmböen möglich und sogar orkanartige Böen (Bft. 11) aus aktueller Sicht nicht ausgeschlossen.

Unwetterwarnung vor ergiebigem Dauerregen:
Ab kommender Nacht ist mit wiederholten, teils länger anhaltenden Regenfällen im Allgäu und im Schwarzwald zu rechnen, so dass Sonntag, Montag und Dienstag (innerhalb von 72 Stunden also) um 100 Liter pro Quadratmeter zusammenkommen können.

Warnung vor Dauerregen:
In den Staulagen der süd- und südwestdeutschen Mittelgebirge gebietsweise Dauerregen mit Mengen über 30 mm in 24 Stunden bzw. über 40 mm in 48 Stunden oder über 60 mm in 72 Stunden.

Warnung vor Windböen:
An der Nordsee starke Windböen bis 60 km/h, an der nordfriesischen Küste stürmische Böen bis 70 km/h aus Südwest bis Süd. In einigen Mittelgebirgslagen und auf exponierten Alpengipfeln Sturm- oder schwere Sturmböen (80 bis 100 km/h) aus Südwest.

Aktuelle Informationen zur Unwetterlage und zu den herausgegebenen Unwetterwarnungen präsentiert Diplom-Meteorologe Adrian Leyser in einem Video aus dem DWD TV-Studio (Stand:
28.03.2015 15:00 Uhr) http:/
/youtu.be/izi2RNMShps

Nächste Aktualisierung:
spätestens Samstag, 28.03.2015, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff

Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Ihr Wettervideo

Ihr Gesundheitswetter für heute

Das Gesundheitswetter wird täglich aktualisiert und bietet einen umfangreichen sowie kompetenten Überblick über die Wetterfaktoren, die Ihre Gesundheit beeinflussen. Ob Pollenflug oder Sonnenscheindauer – unsere Meteorologen präsentieren Ihnen alles kompakt und informativ in einem Video.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen