Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienstam Mittwoch, 30.07.2014, 11:00 Uhr

Vor allem im Nordosten gebietsweise Starkregen, vereinzelte teils unwetterartige Gewitter. Dabei vereinzelt extrem heftiger Starkregen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 31.07.2014, 11:00 Uhr:

Der Südosten Deutschlands liegt zunächst noch vor einer Kaltfront im Bereich der eingeströmten schwül-warmen und labilen Luftmasse. Die Kaltfront drängt diese Luftmassen nur langsam etwas in den Osten und Südosten. Der Nordwesten und Westen gelangen hinter der Front in eine relativ stabil geschichtete Luft mit geringer Gewitterwahrscheinlichkeit.

Mittags kann es in einem Streifen von der Rhön bis zur westlichen Ostsee längere Zeit und teils kräftig regnen. Vereinzelt ist dabei heftiger Starkregen über 35 mm möglich. In Verbindung mit schweren Gewittern ist im Nordosten extrem heftiger Starkregen über 50 Liter pro qm in kurzer Zeit möglich

Am Nachmittag gibt es vor allem in der Südosthälfte wieder unwetterartige Gewitterentwicklungen. Ansonsten folgt aber im Tagesverlauf von Nordwest nach Südost fortschreitend eine Stabilisierung mit Wetterberuhigung.

In der Nacht zum Donnerstag treten anfangs im Osten und Südosten noch Schauer und Gewitter . In den Alpen und im äußersten Nordosten ist hierbei heftiger Starkregen möglich.

Am Donnerstag ziehen die Regenwolken nach Österreich und Polen ab, so dass es bei einer Mischung aus Sonne und Wolken meist trocken wird. Es bleibt dann meist warnfrei.

Warnung vor Starkregen/Dauerregen, teils unwetterartig:
In einem Streifen von der Rhön bis zur westlichen Ostsee örtlich Starkregen um 20 l/qm. Im Harz und weiter nördlich auch heftiger Starkregen über 40 mm in 6 Stunden.

Warnung vor Gewittern, teils unwetterartig:
Im Nordosten örtlich Gewitter mit Starkregen über 20 l/qm innerhalb einer Stunde sowie Hagel und Sturmböen. Vereinzelt heftiger Starkregen über 25 Liter in kurzer Zeit oder extrem heftiger Starkregen über 50 Liter pro qm in kurzer Zeit.

Vorabinformation Unwetter:
Heute sind im Tagesverlauf im Osten Deutschlands und in Bayern gebietsweise schwere Gewitter mit Starkregen über 25 mm/h innerhalb von 1 Stunde, Hagel um 2 cm und Sturmböen von 70 bis 80 km/h.

Aktuelle Informationen zur Unwetterlage und zu den herausgegebenen Unwetterwarnungen präsentiert M.Sc.-Meteorologe Andreas Würtz in einem Video aus dem DWD TV-Studio (Stand:
29.07.2014 15:00 Uhr) http:/
/youtu.be/orcfoBqDhSk Nächste Aktualisierung:
spätestens Mittwoch, 30.07.2014, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.- Met. Olaf Pels Leusden

Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
  • Spezielle Warnungen
  • Hitzewarnung
  • UV-Warnung
Ihr Wettervideo

Deutschland: Schwüle Luft verschwindet

Am Dienstag ist es in der Südhälfte oft bedeckt, sonst meist wechselnd, an der Küste nur leicht bewölkt. Später gibt es häufig kräftige Schauer und zum Teil heftige Gewitter.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie wetter.com
| Mehr
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen