Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch, 20.08.2014, 20:12 Uhr

An der Küste Windböen. Im Norden und Westen, teils auch im Süden einzelne Gewitter.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 21.08.2014, 16:00 Uhr:

Deutschland wird auch weiterhin von einem umfangreichen und nahezu ortsfesten Tiefdruckgebiet über Südskandinavien beeinflusst. Es führt kühle Luftmassen polaren Ursprungs in das Vorhersagegebiet und sorgt für unbeständiges und vor allem im Norden auch windiges Wetter. Heute abend gibt es vor allem nordwestlich einer Linie Eifel - Harz - Berlin noch weitere Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Die Schauer und Gewitter sind im Nordwesten häufiger und kräftiger, dabei sind vereinzelt auch steife bis stürmische Böen (Bft 7 - 8, 55 - 70 km/h) möglich. Ansonsten konzentriert sich der stärkere Wind meist auf die Küstengebiete.

In der Nacht auf Donnerstag gibt es vor allem im Nordseeumfeld weitere Schauer, dabei können auch einzelne Gewitter mit steifen Böen (Bft 7) auftreten. Auch außerhalb der Schauer gibt es an den Küsten, insbesondere der Ostsee, noch einzelne Windböen aus West. Insgesamt flaut der Wind aber ab, so dass voraussichtlich in der zweiten Nachthälfte keine Windwarnungen mehr nötig sein werden. Auch in der Mitte und im Südosten gibt es noch einzelne Schauer, die ostwärts ziehen. Gewitter sind dort aber eher die Ausnahme. Von Südwesten lockern die Wolken später stärker auf, dabei kann sich örtlich Nebel bilden.

Am Donnerstag lässt die Schauer- und Gewittertätigkeit im Norden insgesamt nach, es ist dort auch nicht mehr so windig. In der Mitte und im Süden ist es meist recht freundlich mit nur vereinzelten Schauern nach Osten zu.

Warnung vor Windböen/Sturmböen:
An den Küsten und im Nordosten Windböen (Bft 7) aus West, in exponierten Lagen vor allem der Ostseeküste auch stürmische Böen (Bft 8).

Warnung vor Gewittern:
Im Norden und Westen, teilweise auch im Süden einzelne Gewitter mit Böen bis 60 km/h aus West.



Nächste Aktualisierung:
spätestens Mittwoch, 20.08.2014, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.- Met. Burkhard Kirsch.

Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
  • Spezielle Warnungen
  • Hitzewarnung
  • UV-Warnung
Ihr Wettervideo

Deutschland: Sonniger Streifen macht Hoffnung

Am Mittwoch ist es südlich der Donau oft stark bewölkt und es regnet zeitweise. Schauer und vereinzelte Gewitter gibt es auch nordwestlich einer Linie von der Eifel bis zur unteren Oder. Dazwischen bleibt es weitgehend trocken mit Aufheiterungen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfehlen Sie wetter.com
| Mehr
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen