Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Dienstag, 28.04.2015, 12:27 Uhr

Im Süden und Osten noch Regenfälle, im Bergland teils Schnee. Ab Mittag im Norden und Westen einzelne Gewitter möglich.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 29.04.2015, 11:00 Uhr:

Die nach Deutschland eingeflossene polare Meeresluft kommt zum Mittwoch hin unter leichten Zwischenhocheinfluss.

Zunächst kommt es im Süden und Osten aber noch zu weiteren, teils schauerartig verstärkten Regenfällen, die am Nachmittag und Abend aber von Westen her nachlassen bzw. ganz aufhören. Bis zum Mittag kommen gebietsweise 25 bis 40 mm innerhalb von 12 Stunden zusammen. Die Schneefallgrenze sinkt in den Mittelgebirgen auf unter 1000 m, im östlichen Bergland z.T. sogar auf unter 600 m, wobei vorübergehend Glätte durch Schneematsch möglich ist. Außerdem gibt es dort Sichtbehinderungen durch aufliegende Wolken. In den höchsten Lagen - meist oberhalb von 700 bis 1000 m - kommen um oder knapp über 5 cm Schnee zusammen. An den Alpen verbleibt die Schneefallgrenze meist über 1000 m. Der westliche bis nordwestliche Wind frischt im südöstlichen Bayern vorübergehend auf mit Böen 7 Bft in tiefen Lagen und einzelnen Sturmböen bis 9 Bft auf einigen Alpengipfeln. Im Norden und Westen entwickeln sich ab dem späten Vormittag einzelne Regen- und Graupelschauer, wobei auch kurze Gewitter mit starken bis stürmischen Böen (Bft. 6 bis 8) aus West dabei sein können.

In der Nacht zum Mittwoch klingen die Schauer rasch ab und die Wolken lockern deutlich auf. Bei nachlassendem Wind und verbreitet klarem Himmel muss vielerorts mit leichtem Luft- und Bodenfrost gerechnet werden. Örtlich bildet sich auch Nebel.

Warnung vor Stark-/Dauerregen:
Im Südosten teils schauerartig verstärkter Regen. Dabei stellenweise mehr als 20 mm in sechs bzw. bis 40 mm in 12 Stunden.

Warnung vor Glätte/Schneefall:
In den östlichen Mittelgebirgen vorübergehend Glättegefahr durch Schnee oder Schneematsch. In höheren Lagen einige Zentimeter Neuschnee.

Warnung vor Nebel:
Im östlichen Bergland örtlich Nebel durch aufliegende Wolken.

Warnung vor Wind-/Sturmböen:
Auf den Alpengipfeln einzelne Sturmböen bis 85 km/h aus Nordwesten. In den tiefen Lagen Südostbayerns steife Windböen bis 60 km/h aus Westen.

Warnung vor Gewittern:
Im Westen einzelne Gewitter oder gewittrige Schauer, teils mit Windböen bis 60 km/h, vereinzelt auch etwas darüber.

Nächste Aktualisierung:
spätestens Dienstag, 28.04.2015, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann

Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen