Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Samstag, 04.07.2015, 21:05 Uhr

Lokal Gefahr kräftiger Gewitter, vereinzelt Unwetter. Sonntag weiter große Hitze, von Nordwesten teils schwere Gewitter, steigende Unwettergefahr

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Sonntag, 05.07.2015, 21:00 Uhr:

An der Ostseite eines Tiefs bei Irland strömt von Süden her sehr heiße Luft nach Deutschland. Am Sonntag greift von Nordwesten her langsam die Kaltfront des Tiefs über. Damit verbunden steigt die Gefahr schwerer Gewitter an.

In der Nacht zum Sonntag gibt es vor allem über der Mitte und im Norden weitere Gewitter mit Unwettergefahr. Vereinzelt sind aber auch im Süden Gewitter zu erwarten. Nur zögernd werden die Gewitter weniger, vollständig abklingen werden sie im Norden aber wohl nicht. Nach Südosten klart der Himmel häufiger auf. Es bleibt sehr warm mit Tiefsttemperaturen von 25 bis 18 Grad.

Am Sonntag treten zunächst vor allem im Nordwesten weitere Schauer und Gewitter auf, die sich im Tagesverlauf nach Südosten ausbreiten. Dabei sind im Tagesverlauf häufiger auch Unwetter zu erwarten, die neben heftigem Starkregen und teilweise größerem Hagel auch schwere Sturmböen oder orkanartige Böen bringen können. Der Süden und Südosten bleiben zum Teil von den Gewittern noch ausgespart.

Während die Hitze im Nordwesten nachlässt, bleibt die extreme Wärmebelastung in weiten Landesteilen noch bestehen und die Temperatur steigt häufig über 35 Grad, vereinzelt wieder bis nahe 40 Grad.

Warnungen vor Gewitter/Unwetter:
Teils kräftige Gewitter mit Starkregen und Hagel. Teilweise auch mit Sturmböen. Lokal Unwetter durch heftigen Starkregen bis 40 mm in kurzer Zeit, Hagel um 3 cm Durchmesser und schweren Sturmböen.

Vorabinformation Unwetter:
Im Westen bis in die Nacht zum Sonntag hinein örtlich unwetterartige Gewitter aus Südwest. Dabei heftiger Starkregen von 25 bis 40 l/qm in kurzer Zeit, Hagel um 3 cm sowie schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) möglich. Am Sonntag in der Nordwesthälfte schwere Gewitter. Erneut mit heftigem Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen oder orkanartigen Böen. In der Nacht zum Montag abklingende Gewitter.

Warnung vor Hitze:
Heute vielfach extreme Wärmebelastung durch gefühlte Temperaturen über 38C. Aktuelle Informationen zur Unwetterlage und zu den herausgegebenen Hitzewarnungen präsentiert Dipl.-Met. Adrian Leyser in einem Video aus dem DWD TV-Studio (Stand:
03.07.2015 15:00 Uhr) https:/
/youtu.be/SX4dD7vKumc Nächste Aktualisierung:
spätestens Sonntag, 05.07.2015, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner

Unwetter teilen Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
  • Spezielle Warnungen
  • Hitzewarnung
  • UV-Warnung
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen