Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Samstag, 25.04.2015, 05:00 Uhr

Aktuell keine Wetterwarnungen. Im Tagesverlauf einzelne Gewitter mit Starkregen möglich. Im Bergland stark böiger Wind.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Sonntag, 26.04.2015, 05:00 Uhr:

Deutschland gelangt allmählich auf die Vorderseite eines Tiefdruckkomplexes über Westeuropa. Dabei werden mit einer südwestlichen Strömung am Wochenende weiter warme Luftmassen nach Deutschland transportiert. Es fließt aber auch feuchtere Luft ein, sodass das Wettergeschehen zunehmend wechselhaft wird.

Ausgangs der Nacht und in den Frühstunden fällt im Westen und Nordwesten zeitweise etwas schauerartiger Niederschlag. Bevorzugt in der Südosthälfte gibt es erneut gebietsweise leichten Bodenfrost.

Am Tage verdichten sich die Wolken im gesamten Land. Am längsten scheint die Sonne noch in der Lausitz und in Südostbayern, dort bleibt es auch bis zum Abend trocken. Sonst breiten sich im Tagesverlauf schauerartige Niederschläge allmählich ostwärts aus. Vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Dann muss mit Starkregen (bis 20 l/qm innerhalb einer Stunde) und Windböen (Bft 7, bis 60 km/h) aus Südwest gerechnet werden. Im Schwarzwald treten in den Hochlagen starke bis stürmische Böen (Bft 8, bis 75 km/h) aus Südwest auf. Zum Abend sind dann auch in den Hochlagen der restlichen Mittelgebirge einzelne starke Böen möglich.

In der Nacht zu Sonntag beginnt es dann auch im Südosten zu regnen. Im Nordwesten und Westen lassen die Niederschläge vorübergehend nach, bevor es in der zweiten Nachthälfte vom Niederrhein bis zum Unterlauf der Elbe erneut, teils auch kräftig, zu regnen beginnt. Dabei ist lokal Starkregen möglich. Es bleibt frostfrei. Auf den Gipfeln der Mittelgebirge kann es starke Böen (Bft 7, bis 60 km/h), vereinzelt (Brocken, Feldberg im Schwarzwald, Fichtelberg) auch stürmische Böen (Bft 8, bis 75 km/h) geben.

Nächste Aktualisierung:
spätestens Samstag, 25.04.2015, 07:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Martin Jonas

Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Ihr Wettervideo

Ihr Gesundheitswetter für heute

Das Gesundheitswetter wird täglich aktualisiert und bietet einen umfangreichen sowie kompetenten Überblick über die Wetterfaktoren, die Ihre Gesundheit beeinflussen. Ob Pollenflug oder Sonnenscheindauer – unsere Meteorologen präsentieren Ihnen alles kompakt und informativ in einem Video.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen