Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Dienstag, 21.04.2015, 16:00 Uhr

Heute vor allem im Norden und Osten böiger Nordwestwind. In der Nacht zum Mittwoch in der Mitte und im Süden erneut Bodenfrostgefahr.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 22.04.2015, 16:00 Uhr:

Am Rande eines Hochs mit Schwerpunkt über den Britischen Inseln strömt trockene Luft aus nördlichen Breiten nach Deutschland. Sie kann sich allmählich weiter erwärmen.

Heute scheint wieder verbreitet die Sonne, so dass es in den meisten Gebieten weiterhin sehr trocken bleibt. Zudem frischt der nordwestliche Wind in der Nordosthälfte mitunter böig auf. Im Norden und Osten sind gebietsweise steife Böen um 55 km/h (Stärke 7) möglich. Im östlichen Bergland sowie im Harz muss in exponierten Kamm- und Gipfellagen mit Sturmböen von 65 bis 85 km/h (Stärke 8 bis 9) gerechnet werden.

In der Nacht zum Mittwoch ist es in der Mitte und im Süden meist klar oder nur gering bewölkt. Dabei kann es abermals leichten Frost in Bodennähe geben. Luftfrost hingegen tritt nur noch ganz vereinzelt in ungünstigen Lagen auf. Im Norden nimmt die Bewölkung von Nord- und Ostsee allmählich zu und ab der zweiten Nachthälfte kann es örtlich etwas Regen oder einzelne Schauer geben. Der Nordwestwind nimmt im Binnenland zwar ab, an der See sowie in einigen Hochlagen bleibt es aber windig mit Böen bis Stärke 7, auf den Nordfriesischen Inseln vereinzelt Stärke 8. Auf dem Brocken, dem Fichtelberg und dem Großen Arber sind weiterhin Sturmböen der Stärke 8 bis 9 zu erwarten.

Warnung vor Wind/Sturm:
Im Norden und Osten gebietsweise böig auffrischender Nordwestwind mit Böen der Stärke 7 (um 55 km/h). In einigen Hochlagen (Harz, Erzgebirge) stürmische Böen der Stärke 8 (bis 75 km/h), in exponierten Kamm- und Gipfellagen vereinzelt auch etwas darüber.



Nächste Aktualisierung:
spätestens Dienstag, 21.04.2015, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann

Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Ihr Wettervideo

Ihr Gesundheitswetter für heute

Das Gesundheitswetter wird täglich aktualisiert und bietet einen umfangreichen sowie kompetenten Überblick über die Wetterfaktoren, die Ihre Gesundheit beeinflussen. Ob Pollenflug oder Sonnenscheindauer – unsere Meteorologen präsentieren Ihnen alles kompakt und informativ in einem Video.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen