Alle 2 Wochen waschen: Das müssen Autofahrer im Winter beachten!

- Redaktion
Alle 2 Wochen waschen: Das müssen Autofahrer im Winter beachten!
© Shutterstock
Im Winter sollten Sie Ihr Auto besonders gut pflegen.

Der Winter hat Deutschland aktuell fest im Griff. Das bringt nicht nur Nässe, sondern auch Streusalz auf die Straßen. Daher müssen Autofahrer ihr Fahrzeug richtig pflegen:

Der Winter hat einige Teile des Landes noch fest im Griff. Das bringt nicht nur Nässe, sondern auch Streusalz auf die Straßen. Vielfahrer fahren daher besser mindestens alle 14 Tage ihr Auto in die Waschanlage. Dazu rät die Zeitschrift «Auto Bild» (Ausgabe 6/2018). Denn Streusalz und Nässe fördern Rost beim Auto. Außerdem behindert Schmutz Scheinwerfer, Kameras oder Sensoren in ihrer Funktion. Ähnliches wie für Vielfahrer gilt für Besitzer eines älteren Autos mit schlechtem Rostschutz oder eines mit schlechtem Lack.

5 Fehler beim Eiskratzen - und wie es richtig geht!
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Ab zehn Grad unter null verzichten Autofahrer aber besser auf die Wäsche. Denn Wasserreste könnten unter anderem Türdichtungen und Schlösser zufrieren lassen.

Tipp für saubere Scheiben im Winter

Stellen Laternenparker im Winter abends vor dem Abstellen noch mal kurz die Scheibenwaschanlage an, haben sie morgens eine saubere Scheibe. Das entbindet Autofahrer bei Minusgraden im Zweifel nicht vom Kratzen am nächsten Morgen, teilt der ADAC mit. Doch es verringert Streumittelreste und Schmutzteilchen auf dem Glas. Die können beim Kratzen wie Schmiergelpapier wirken. Generell gilt: Nie mit zu viel Druck hin und her kratzen.

Auto vor der Haustür waschen?

So bequem es ist, Ihr Auto direkt zuhause vor der Haustür zu waschen, so umweltschädlich ist es auch. Da sich mit dem Wasser auch viele Ölrückstände, Teer und andere Stoffe lösen, kann das Grundwasser stark verunreinigt werden. Gleichzeitig kommen bei der Autowäsche oft aggressive Reinigungsmittel mit Chemikalien zum Einsatz, die unsere Umwelt zusätzlich belasten. Deswegen ist die private Autowäsche oft sogar strafbar.  Nehmen Sie also lieber den Weg in die Waschanlage oder Selbstbedienungs-Waschplätze auf sich. 

Quelle: Redaktion/dpa

Zur News-Übersicht Ratgeber

Nach oben scrollen