Blitzmarathon 2021: Hier wird heute geblitzt

- Bettina Marx
Grelle Lichtblitze! Auto rast in Straßenlaterne
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Ab Mittwoch um 6 Uhr geht die Polizei verstärkt auf die Jagd nach Rasern. Verstöße können richtig teuer werden. Diese Bundesländer beteiligen sich am 24-Stunden-Blitzmarathon.

Jedes Jahr sterben auf Deutschlands Straßen viele Menschen bei einem Verkehrsunfall. Die mit Abstand häufigste Ursache für einen Unfall mit Getöteten ist die nicht angepasste Geschwindigkeit. 

Deshalb will die Polizei verstärkt kontrollieren, ob sich Auto- und Motorradfahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Das solltest du jetzt wissen!

Diese Bundesländer beteiligen sich am Blitzmarathon

Mit dem Blitzmarathon 2021 will die Polizei am Mittwoch gegen Raser vorgehen. Tausende Polizisten sollen am 21. April 2021 Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Koordiniert wird der Speedmarathon vom europäischen Verkehrspolizei-Netzwerk ROADPOL. Der Blitzmarathon soll in Deutschland bis zu 24 Stunden dauern. In Bayern beispielsweise muss ab 6 Uhr (21.04.2021) bis 6 Uhr (22.04.2021) mit verstärkten Geschwindigkeitskontrollen gerechnet werden. Dort beteiligen sich unter anderem die Städte Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regens­burg und Würzburg. Allein in Bayern wird an 2100 Messstellen geblitzt.

Im vergangenen Jahr war der Blitzmarathon coronabedingt ausgefallen. Nicht zuletzt angesichts der gestiegenen Unfallzahlen habe man sich entschlossen, den Marathon dieses Jahr trotz Corona durchzuführen.

Bei der europaweiten Speedmarathon-Aktion nehmen neben Bayern auch die Bundesländer Brandenburg, Hessen und Rheinland-Pfalz teil. Die Dauer des Blitzmarathons variiert je nach Bundesland. In Hessen wird die Geschwindigkeit am 21. April 2021 von 6 bis 22 Uhr kontrolliert. Ob in deiner Stadt geblitzt wird, kannst du auf https://www.bussgeldkatalog.org/blitzermarathon/ nachlesen.

Bei Schulen, Kitas und auf Landstraßen: Hier wird am 21. April geblitzt

Die Kontrollen werden besonders auf Landstraßen, Alleen oder in der Nähe von Schulen oder Kitas stattfinden, denn dort ist die Unfallgefahr aufgrund überhöhter Geschwindigkeit am größten. Die Polizei veröffentlicht vor dem Blitzmarathon die Kontrollorte, um auf die Gefahrenstellen im Verkehr hinzuweisen.

Autofahrer müssen aber nicht nur ihre Geschwindigkeit anpassen, sondern auch genügend Abstand zum Vordermann einhalten. Denn auch Abstandsverstöße werden geahndet.

Geschwindigkeitskontrolle: So teuer ist ein Verstoß

Innerorts reicht die Bußgeldtabelle von 15 Euro bis über 680 Euro. Ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h droht zusätzlich ein Punkt. Fährst du mindestens 31 km/h zu schnell, musst du mit zwei Punkten in Flensburg und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Außerorts droht dies erst ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 41 km/h. 

Ziel des Blitzmarathons ist es aber nicht, möglichst hohe Bußgelder zu kassieren und Punkte zu verteilen, sondern das Problembewusstsein für überhöhte Geschwindigkeiten zu schärfen. 

Das passiert bei überhöhter Geschwindigkeit

Was passieren kann, wenn man mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs ist, zeigt das Video am Anfang des Artikels eindrücklich.

Also besser Fuß vom Gas! 

P.S. Bist du auf Facebook? Dann werde jetzt Fan von wetter.com!

Zur Artikelübersicht

Nach oben scrollen