Livecam Zeitraffer Rothenburg ob der Tauber - Tourismus Service

Zeitraffer Rothenburg ob der Tauber
Initialisierung des Players
fehlgeschlagen!
Bitte aktivieren Sie Flash!
Kontakt & Support
 

Rothenburg ob der Tauber 14.06.2019

Rothenburg ob der Tauber - Tourismus Service

Von der 52 m hohen Aussichtsplattform des Rothenburger Rathausturmes blickt die HD Live Webcam über die Dächer der weltbekannten, mittelalterlichen Altstadt, die einen Höhepunkt der Romantischen Straße darstellt. Beim Schwenk der Kamera entdeckt man viele historische Bauwerke, beispielsweise die gotische Kirche St. Jakob mit ihren beiden leicht unterschiedlich hohen Türmen oder die gut erhaltene Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert. Berühmt ist Rothenburg ob der Tauber ebenfalls für sein Kriminalmuseum, das einem mit zahlreichen Foltergeräten garantiert einen Schauer über den Rücken jagt. Zur Beruhigung der Gemüter genießt man anschließend am besten einen der Rothenburger Schneeballen. Openair-Liebhaber kommen hingegen beim Taubertal-Festival im August auf ihre Kosten.

Daten der Station Rothenburg ob der Tauber

Sie wollen wissen, wie das Wetter der letzten Tage oder Wochen war? Für den gewünschten Ort steht Ihnen neben der 7- und 16-Tage-Prognose auch ein Rückblick zur Verfügung. Unser Rückblick liefert Ihnen zurückliegende Daten über Niederschlag, Temperatur oder Wind exakt und zuverlässig! Wählen Sie einfach den gewünschten Zeitraum aus und schon bekommen Sie die Wetterdaten für eine beliebige Station übersichtlich und anschaulich im Diagramm angezeigt.

Temperatur

Der Temperaturrückblick der letzten 48 bzw. 72 Stunden liefert Ihnen den Tagesgang der Temperaturen in den letzten 2 bzw. 3 Tagen. Dabei wird das Minimum der Temperatur in den Morgenstunden registriert. Das Temperaturmaximum wird je nach Jahreszeit in den frühen Nachmittagsstunden bzw. am späten Nachmittag bis Abend erreicht. Die Tagesamplitude ist sowohl von geographischen als auch von wetterbedingten Einflüssen abhängig. Je nach Bewölkungsgrad, Schneebedeckung oder Bodenbeschaffenheit kann die Temperaturamplitude eines Tages sehr stark schwanken. Zudem gibt es Unterschiede zwischen städtischen und ländlichen Regionen. Grundsätzlich ist der Temperaturtagesgang an heiteren Sommertagen stärker ausgeprägt als an bewölkten Wintertagen. Die wetterbedingten und geographischen Einflüsse an einer Station sind im Temperaturrückblick erkennbar.

Neben den Tageszeitabhängigkeiten dieses meteorologischen Parameters können auch saisonal bedingte Unterschiede der Temperatur dargestellt werden. Hierfür können Sie den Zeitraum der letzten 365 Tage auswählen.

In dieser Graphik ist für jeden Tag sowohl die Höchst- (gelb) als auch die Tiefsttemperatur (blau) aufgetragen. Sie können die genauen Werte ablesen, indem Sie Ihre Maus auf den gewünschten Tag führen. Der Jahresgang der Temperaturen ist in diesem Diagramm gut zu erkennen. Die höchsten Temperaturen werden um den Monat Juli registriert, die niedrigsten um den Monat Januar. In den Wintermonaten ist auch der Unterschied der Tageshöchsttemperatur und Tagestiefsttemperatur in der Regel geringer als in den Sommermonaten. Je nach geographischer Lage und bestimmten Wettereinflüssen können die Temperaturen und die Amplituden variieren. Mit unserem Temperaturrückblick der letzten 365 Tage können Sie auch Extremereignisse wie Hitzewellen oder Eistage nachvollziehen.

Niederschlag

Neben dem Temperaturrückblick können Sie sich auch den Niederschlag und die Windgeschwindigkeit der letzten Stunden und Tage darstellen lassen. Mit unserem Niederschlagsrückblick erfahren Sie, in welchem Zeitraum es besonders nass war.

Wählen Sie den Zeitraum der letzten 48 bzw. 72 Stunden aus, symbolisieren die blauen Balken die Niederschlagsmenge pro Stunde. Niederschlagsereignisse mit teils hoher Intensität, die nur von kurzer Dauer sind, lassen auf konvektive Niederschlagsereignisse schließen. Von Dauerregen spricht man bei länger anhaltenden Regenfällen, die mindestens 6 Stunden anhalten und bei denen pro Stunde mehr als 0,5 Millimeter Regen fallen. Für den Zeitraum der letzten 365 Tagen stellen die blauen Balken im Diagramm die Niederschlagssumme pro Tag dar. Mit diesem anschaulichen Balkendiagramm können Sie leicht nachvollziehen, wann es längere trockene Phasen gab, anhaltender Niederschlag fiel oder eher ein wechselhafter Witterungscharakter überwog.

Windgeschwindigkeit

Die Windgeschwindigkeit weist im Normalfall eine ausgeprägte Tageszeitabhängigkeit auf. Die höchsten Windgeschwindigkeiten werden in der Regel tagsüber, die niedrigsten Windgeschwindigkeiten nachts registriert. Diese Unterschiede werden im Diagramm der letzten 48 bzw. 72 Stunden deutlich. Die Windgeschwindigkeiten variieren stark je nach geographischer Lage und Wetterlage. Besonders interessant ist aber der Rückblick der Windgeschwindigkeit bei vergangen Sturmlagen. Falls Sie den Zeitraum zwischen 7 und 365 Tagen auswählen, erhalten Sie die mittlere Windgeschwindigkeit eines Tages. Hiermit lassen sich besonders stürmische Tage und Zeiten nachvollziehen.

Nach oben scrollen