Seewind

Bodennaher Wind vom Wasser zum Land an Tagen mit viel Sonneneinstrahlung an Ufern und Küsten. Seewind ist die tagsüber auftretende Komponente des periodischen Land-See-Windsystems. Er entsteht als Ausgleichsströmung aus einer thermischen Zirkulation, die durch das Aufsteigen der über den Landflächen stärker erhitzen Luft in Gang gesetzt wird.
Diese Infos jetzt teilen
Artikel bewerten
Wetternews per WhatsApp

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

S

Alle Begriffe von A bis Z
Nach oben scrollen