Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 24.05.2015, 12:23 Uhr

Keine Warnungen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 25.05.2015, 11:00 Uhr:

Ein schwacher Tiefausläufer überquert Deutschland langsam südostwärts. Dahinter strömt Nordseeluft ein, die unter leichten Hochdruckeinfluss gelangt. Im Alpenraum macht sich zunächst noch ein Tief über Südeuropa bemerkbar. Zwischen Allgäu und Bayerischem Wald regnet es noch weiter, wobei die Intensität deutlich nachlässt. Die Warnungen vor Dauerregen am östlichen bayerischen Alpenrand konnten somit aufgehoben werden. Ansonsten ist es im Norden vielfach gering bewölkt, während sich in der Mitte und im Süden an einer Inversion viele Wolken halten. Im Erzgebirge kann in höheren Lagen Nebel durch aufliegende Wolken auftreten.

In der Nacht zum Pfingstmontag bildet sich vor allem dort, wo es geregnet hat, also im südöstlichen Bayern, Nebel. Vor allem im Nordosten ist es längere Zeit klar; dort kann es vereinzelt zu Bodenfrost kommen. In der zweiten Nachthälfte beginnt es im Nordwesten mit der Annäherung eines Tiefausläufers zu regnen. Der Regen kommt bis zum Morgen zu einer Linie Aachen-Fehmarn voran.

Ab dem frühen Nachmittag können sich vor der Front im Südwesten Gewitter mit Starkregen entwickeln.

Nächste Aktualisierung:
spätestens Sonntag, 24.05.2015, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Burkhard Kirsch.

Unwetter teilen Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
Ihr Wettervideo

Deutschland: Im Südosten noch Regen

Am Sonntag regnet es im Südosten noch etwas. Der Regen wird jedoch allmählich schwächer. Im Norden und in der Mitte sowie im Südwesten scheint dagegen häufiger die Sonne und es bleibt trocken. Die Temperaturmaxima liegen zwischen 14 und 22 Grad.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen