Unwetterwarnung Deutschland

Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern
loading

Warnlagebericht für Deutschland

warnIcon9

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Freitag, 03.07.2015, 11:21 Uhr

Örtlich noch teils kräftige Gewitter, vorübergehend nachlassende Unwettergefahr. Verbreitet wieder starke bis extreme Wärmebelastung.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Samstag, 04.07.2015, 11:00 Uhr:

Am Rande einer von der östlichen Ostsee zum Baltikum reichenden Hochdruckzone und im Bereich einer von Nord-und Westdeutschland nach Frankreich laufenden Tiefdruckrinne werden heiße und zunehmend feuchte Luftmassen bis nach Deutschland transportiert.

Von Nordhessen über Niedersachsen bis nach Schleswig Holstein sowie in östlichen Baden Württemberg und westlichen Bayern gibt es teils kräftige Gewitter, die örtlich eng begrenzt auch unwetterartig ausfallen können und von Hagel und heftigem Starkregen begleitet sein können. Ansonsten ist es vielerorts gering bewölkt und sonnig

Nach vorübergehender Abschwächung können sich die Gewitter in Laufe des Nachmittags und am Abend etwa in einem Streifen vom östlichen Baden Württemberg und Westbayern bis nach Schleswig-Holstein und zum westlichen Mecklenburg Vorpommern neu formieren und erneut kräftig und örtlich unwetterartig ausfallen, mit Hagel und heftigem Starkregen, nur vereinzelt mit Sturmböen. Abgesehen von den Gewittern bleibt es warnfrei. Bei Höchstwerten zwischen 30 und 38 Grad herrscht vielerorts wieder eine starke bis extreme Wärmebelastung.

In der Nacht zum Samstag gibt es anfangs vor allem im Norden und Nordosten noch weitere teils kräftige Gewitter. In der zweiten Nachthälfte lässt die Aktivität aber deutlich nach.

Warnung vor Hitze:
Am Samstag vor allem am Nachmittag erneut starke Wärmebelastung durch gefühlte Temperaturen über 32C. Vor allem im Westen und Südwesten gebietsweise extreme Wärmebelastung durch gefühlte Temperaturen über 38C.

Warnung vor Gewitter (teils Unwetter):
Am Samstag zunächst nur vereinzelt Hitzegewitter möglich, dies insbesondere im Bereich der westlichen und südwestlichen Mittelgebirge. Ab den Abendstunden im Nordwesten und Westen wahrscheinlich häufiger teils starke Gewitter, dabei lokal Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Gagel.

Aktuelle Informationen zur Unwetterlage und zu den herausgegebenen Hitzewarnung präsentiert Dipl.-Met. Marcus Beyer in einem Video aus dem DWD TV-Studio (Stand:
30.06.2015, 16:00 Uhr Uhr) https:/
/youtu.be/anXTnr5bNm0 Nächste Aktualisierung:
spätestens Freitag, 03.07.2015, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Michael Goethel

Unwetter teilen Zur Wochenvorhersage der Wettergefahren in DE
  • Alle Warnungen
  • Keine Warnung
  • Wetterwarnung
  • Markantes Wetter
  • Wettervorwarnung
  • Unwetterwarnung
  • Extremes Unwetter
  • Spezielle Warnungen
  • Hitzewarnung
  • UV-Warnung
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen