Höfliches Verhalten: Das sollten Sie bei einer Erkältung beachten

Do 03.12.15 | 08:04 Uhr - Redaktion
Diese Infos jetzt teilen
Artikel bewerten
Höfliches Verhalten: Das sollten Sie bei einer Erkältung beachten
©
Husten, Niesen, Nase putzen - eine Erkältung bringt viele Dinge mit sich, die nicht nur für einen selbst störend sind, sondern nicht selten auch der sozialen Umwelt auf den Nerv gehen. Und zudem können sie auch noch ansteckend sein, weil so Viren und Bakterien in die Luft und auf Gegenstände gelangen! 
 
Um trotz einer Erkältung nicht unangenehm aufzufallen, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt. Hier ist unser Erkältungs-Knigge.
  • Bei der Begrüßung sollten Sie Ihrem Gegenüber möglichst nicht die Hand geben
  • mit dem Hinweis darauf, dass Sie erkältet sind und sich der andere anstecken könnte.
  • Läuft Ihnen beim Essen die Nase? Gegen ein leises Nasetupfen ist nichts einzuwenden. Für ein lautes Schnäuzen sollten Sie jedoch besser den Raum verlassen.  
  • "Gesundheit" wünschen: Dieses ist vor allem bei älteren Menschen angebracht, die das Ignorieren des Niesens als unhöflich auffassen könnten. Allerdings hat sich vor allem im Sommer gezeigt, dass Allergiker das dauernde "Gesundheit" wünschen als unangenehm empfinden könnten.
  • Beim Niesen sollten Sie sich möglichst ein Tuch vor Nase und Mund halten. Entschuldigen muss man sich nicht, höchstens dann, wenn dadurch zum Beispiel ein Gespräch unterbrochen wurde.
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln sollten Sie einen größtmöglichen Abstand zu den anderen Fahrgästen halten und nicht laut und ohne Taschentuch vor Mund und Nase niesen oder husten.  
  • Sie wollen unbedingt einen Kinofilm oder ein Theaterstück sehen? Ganz ehrlich: Bei einer Erkältung sollten Sie am besten davon absehen, um die Aufführung nicht zu stören. Wer dennoch die Vorstellung nicht verpassen will, der sollte vorher ein Erkältungsmittel einnehmen.
Diese Infos jetzt teilen
Artikel bewerten
Wetternews per WhatsApp Zur News-Übersicht Gesundheit
Nach oben scrollen