Pollenflugwetter für Thüringen: Birke

loading

Allergien

Laut medizinischem Wörterbuch ist die Allergie eine "angeborene" oder erworbene spezifische Änderung der Reaktionsfähigkeit des Immunsystems gegenüber körperfremden, eigentlich unschädlichen Substanzen, die als Allergen erkannt werden. [Quelle: Pschyrembel Klinisches Wörterbuch] Das Immunsystem von betroffenen Personen richtet sich also gegen Substanzen, die für den "normalen" Menschen eigentlich völlig ungefährlich sind. In diesem Fall bezeichnet man die Substanz, auf die jemand mit einer allergischen Reaktion antwortet, als Allergen.
Viele leiden in der
schönsten Jahreszeit.
Ungefähr 20 Prozent der Bevölkerung reagieren auf irgendeine Substanz ihrer Umwelt allergisch. Die Mehrheit der Betroffenen leidet unter der allergischen Rhinitis (hierzu zählt auch der Heuschnupfen) oder unter Bronchialasthma. Unabhängig von den Symptomen oder dem Umstand gegen welche Substanz jemand allergisch ist, laufen viele der zellulären und molekularen Allergie-Prozesse immer nach dem gleichen Schema ab. Die Entstehung von unterschiedlichen Symptomen liegt darin begründet, dass die Allergene an ganz unterschiedlichen Körperregionen mit dem menschlichen Immunsystem in Kontakt treten können. Gelangt ein Allergen in die oberen Luftwege, dann verursacht es Symptome wie Niesen und eine verstopfte oder triefende Nase. In diesem Fall spricht man von einer allergischen Rhinitis. Bei einem Eintritt in die unteren Luftwege können sich die Bronchien verengen und verschleimen. Als Folge hieraus entstehen die typischen asthmatischen Symptome (z.B. Atemnot). Werden die Allergene über den Magen-Darm-Trakt aufgenommen, dann hat das häufig Übelkeit, Bauchkrämpfe, Durchfall oder Erbrechen zur Folge. Die gefährlichste Variante der allergischen Reaktion tritt immer dann ein, wenn das Allergen direkt in Kontakt mit dem menschlichen Blut kommt. Das ist z.B. bei einem Insektenstich der Fall. Hierdurch kann der so genannte anaphylaktische Schock ausgelöst werden. Eine allergische Reaktion, bei der alle normalen Körperfunktionen beeinträchtigt werden. Diese Form der allergischen Reaktion bringt den Betroffenen in akute Lebensgefahr. Alle der oben genannten Reaktionen haben eines gemeinsam, sie alle werden durch den gleichen Prozess in Gang gesetzt: die Sensibilisierung.
Region Ambrosia Beifuß Birke Erle Esche Gräser Haselnuss Roggen
Mittelgebirge Thüringen
Tiefland Thüringen
Anzeige
München
5 °C / 16 °C
Ihr Wettervideo Städtewetter München
Berlin
11 °C / 17 °C
Hamburg
10 °C / 18 °C
Köln
11 °C / 20 °C
Dresden
9 °C / 18 °C
Stuttgart
8 °C / 20 °C
Amsterdam
12 °C / 18 °C
Berlin
11 °C / 17 °C
London
13 °C / 17 °C
Madrid
8 °C / 22 °C
Paris
9 °C / 19 °C
Palma de Mallorca
12 °C / 24 °C
Bangkok
26 °C / 34 °C
Jakarta
27 °C / 34 °C
Kairo
16 °C / 27 °C
Mexiko-Stadt
8 °C / 21 °C
Moskau
-2 °C / 3 °C
Peking
8 °C / 17 °C
Empfehlen Sie wetter.com
| Mehr
Neue Wetterwarnung

Neue Niederschlagsmeldung
Neue Meldung
Regen Liveticker
    sehr starker Regen/Gewitter
    starker Regen/Gewitter
    mäßiger bis starker Regen
    mäßiger Regen
    leichter bis mäßiger Regen
    kein Regen