pollen_graeser.jpg

Nur in Zeiten lüften, an denen die Pollenkonzentration der Luft möglichst gering ist. (auf dem Land: 19.00-24.00 Uhr; in der Stadt: 6.00-8.00 Uhr)

Fenster über Nacht geschlossen halten.

Autofenster geschlossen halten und die Lüftung ausschalten.

Vermeiden Sie an windreichen und sonnigen Tagen einen langen Aufenthalt im Freien.

Meiden Sie, wenn möglich, gezielt die Standorte der allergieauslösenden Pflanzen (z.B. Wiesen und Felder)

Halten Sie den Rasen vor Ihrer Tür immer schön kurz, damit er nicht anfängt zu blühen. Vermeiden Sie es selber zu mähen, denn auch andere Bestandteile der Gräser können eine allergische Reaktion verursachen.

Planen Sie Ihren Urlaub an pollenarmer Luft (Inseln, Meer oder Hochgebirge)

Zimmer täglich weitgehend von Pollen befreien. Das gilt vor allem für das Schlafzimmer (Saugen mit Staubschutzmaske oder feucht wischen).

Staub- und Pollenfänger in der Wohnung vermeiden (z.B. Vorhänge, Teppiche)

Vor dem Zubettgehen sollten Sie Ihre Haare waschen.

Straßenkleidung vom Schlafzimmer fern halten.

Informieren Sie sich über mögliche Kreuzreaktionen. Vermeiden Sie den Kontakt mit Pflanzen, die eine verwandtschaftliche Beziehung mit Ihrem Allergen besitzen.