Wetter Deutschland

Emilia Romagna

Wettervorhersage Deutschland

Berlin Hamburg München Köln Frankfurt Essen Stuttgart Bremen Hannover Leipzig Nürnberg Dresden Chemnitz Braunschweig Kiel Freiburg Lübeck Erfurt Kassel Saarbrücken Ulm Siegen Trier Cottbus Konstanz Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Bremen Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Berlin Mecklenburg-Vorpommern Saarland Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen Rheinland-Pfalz Hessen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Brandenburg Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Bayern

Die Aussichten für Deutschland


Bericht vom 01.05.16 07:34

Vorhersage

Am Montag fällt am Alpenrand aus dichter Bewölkung noch zeitweise etwas Regen. Sonst startet der Tag abgesehen von örtlichen Frühnebelfeldern verbreitet mit viel Sonnenschein, bevor sich im Tagesverlauf lockere Quellwolken bilden. Zum Abend erreichen dichte Wolkenfelder mit ersten Tropfen die Nordsee. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 15 und 21 Grad, im Dauerregen nur wenig über 10 Grad. Der Wind weht oft schwach aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Dienstag weiten sich die dichten Wolken mit schauerartig verstärkten Niederschlägen etwa bis zur Mitte aus. Auch am Alpenrand fällt weiterhin etwas Regen. Im Osten bleibt es noch teils aufgelockert und trocken. Die Tiefsttemperatur liegt unter den dichten Wolken zwischen 9 und 5 Grad, im Osten sowie im Bergland werden 5 bis 1 Grad erwartet, mit der Gefahr von Bodenfrost. Der Wind ist zunächst noch schwach, frischt aber im Westen und Nordwesten zum Morgen hin auf und dreht auf Nordwest. Am Dienstag gibt es im Osten zu Beginn noch etwas Sonne. Später kommt das schauerartig verstärkte Niederschlagsgebiet von der Mitte bis in den Osten voran. Auch einzelne Gewitter sind dann nicht ausgeschlossen. Im Westen lassen die Niederschläge abgesehen von wenigen Schauern im Tagesverlauf wieder nach und die Sonne zeigt sich häufiger. Die Temperatur erreicht 12 bis 17 Grad, ganz im Osten bis nahe 20 Grad. Es weht ein mäßiger Wind aus nordwestlichen Richtungen mit einzelnen starken Böen. In der Nacht zu Mittwoch ziehen sich die anfangs noch schauerartig verstärkten Niederschläge in den äußersten Osten und Südosten zurück. Dahinter lockert die Wolkendecke vielerorts stärker auf, örtlich kann sich Nebel bilden. Die Temperatur geht im Osten und an der Küste nur auf 7 bis 5 Grad zurück, sonst werden 5 bis 0 Grad erwartet und gebietsweise kann es erneut Bodenfrost geben. Der Nordwestwind weht nach Osten noch teils mäßig und im Bergland stark böig, sonst lässt der Wind deutlich nach.

Ausblick

Am Mittwoch ist es im Südosten noch teils stärker bewölkt, mit letzten Tropfen. Sonst setzt sich häufig freundliches Wetter durch und die Sonne zeigt sich immer öfter. Die Temperatur steigt auf 12 bis 18 Grad, mit den niedrigsten Werten im Südosten. Der Wind weht meist nur schwach, nach Südosten auch noch mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag klart es verbreitet auf und die Temperatur sinkt auf 5 bis 0 Grad ab. Gebietsweise tritt wieder Bodenfrost auf. Nur auf den Inseln bleibt es etwas milder. Letzte Aktualisierung: 01.05.2016, 07.34 Uhr Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Wetter Deutschland

Hier finden Sie ständig aktualisierte Wetterberichte und Wettervorhersagen für Deutschland. Schauen Sie auf die Prognonse und den Trend für Deutschland: ob aktuelles Wetter, die Prognose für morgen Nacht, 7 Tage, 10 Tage oder 16 Tage Trend. Informieren Sie sich auf der Wetterkarte für Deutschland über den Wetterzustand und die Temperatur für heute, morgen und die folgenden Tage. Sehen Sie auf einen Blick, ob in Deutschland Regen oder Schnee fällt oder die Sonne scheint.

Nach oben scrollen